Joseph Gordon-Levitt: Er blamierte sich am Set

Schauspieler Joseph Gordon-Levitt erinnerte sich an peinliche Momente während der Dreharbeiten zu seinem neuen Actionthriller 'Premium Rush'.

Joseph Gordon-Levitt (31) verletzte und blamierte sich am Set von 'Premium Rush' mehr als einmal.

Der Star ('The Dark Knight Rises') spielt in dem neuen Actionthriller von Regisseur David Koepp (49 ,'Wen die Geister lieben') an der Seite von Dania Ramírez (32, 'American Pie: Das Klassentreffen') einen Fahrradboten, der einen geheimnisvollen Umschlag abholt. Dessen Inhalt weckt das Interesse eines korrupten Polizisten, der Gordon-Levitts Figur schließlich durch New York City verfolgt.

Gina Schumacher

Rührende Hommage an Vater Michael

Gina-Marie Schumacher
Gina Schumacher und ihr Bruder Mick Schumacher erinnern beide auf unterschiedliche Weise am Wochenende an die Leistungen ihres Vater, "Formel-1"-Rennfahrer Michael Schumacher.
©Gala

Mit dem Fahrrad, auf dem er während des ganzen Films unterwegs ist, hatte der Kalifornier allerdings ein paar Probleme. "Ein peinliches Mal sollte ich ans Telefon gehen", erzählte er 'MTV News'. "Ich hab's also mit einer Hand gehalten, aber mein Gleichgewichtssinn ist nicht so gut. Ich bemerkte nicht, dass vor mir ein Taxi angehalten hatte, bin frontal in das Taxi gedüst und zog mir mehrere Schrammen zu."

Überhaupt verdankt der Darsteller den Actionszenen einige Beulen, wurde in einer Szene sogar durch das Fenster eines Autos geschleudert. "Das waren 31 Stiche. Ja, das passiert halt. Man muss bluten für die Kunst."

Ob sich die Blessuren gelohnt haben, kann man ab dem 18. Oktober beurteilen: Dann kommt 'Premium Rush' mit Joseph Gordon-Levitt in Deutschland ins Kino.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche