Jonathan Rhys Meyers: Findet er zurück ins Leben?

Große Sorge um Jonathan Rhys Meyers: Sein Suizidversuch weckt Erinnerungen an andere tragische Helden wie den verstorbenen Heath Ledger

Jonathan Rhys Meyers

Fast hätte er den Kampf

gegen seine inneren Dämonen verloren. Als Jonathan Rhys Meyers vergangene Woche nach einer Überdosis Tabletten mit Blaulicht in eine Londoner Klinik gefahren wurde, hing sein Leben am seidenen Faden: Sanitäter hatten den 33-Jährigen - der schon jahrelang unter starken Depressionen und Alkoholsucht leidet - nach einem Notruf auf dem Fußboden seines Apartments im noblen Bezirk Maida Vale gefunden. "Es ist sehr traurig", bestätigte ein Insider gegenüber der Zeitung "The Sun", "nach Meinung der Anwesenden wollte er sich das Leben nehmen."

Vor der Kamera ein König: In der Historien-Serie "Die Tudors" machte Jonathan Rhys Meyers als Heinrich VIII. Furore. Zuletzt drehte er an der Seite von Glenn Close.

Scotland Yard nannte keinen Namen, bestätigte später aber, einen Mann ins Krankenhaus gebracht zu haben, nachdem dieser sich mehr als eine halbe Stunde gegen die Rettungshelfer gewehrt hatte. "Er hatte einen Rückfall, aber er wollte keinen Selbstmord begehen", versuchte ein Bekannter des Schauspielers gegenüber dem US-Magazin "People" zu beschwichtigen. Noch Anfang Juni hatte der "Tudors"-Star in einer High-Class- Entzugsklinik in Südafrika seinen inzwischen fünften erfolglosen Versuch unternommen, clean zu werden. Dass er nun nach seiner TablettenÜberdosis gleich am nächsten Tag ohne intensive psychologische Nachbetreuung nach Hause geschickt wurde, spricht vielleicht gegen einen Selbstmordversuch.

Doch wenn man so will, wirkt das ganze Leben von Jonathan Rhys Meyers wie ein einziger Rückfall: Er ist der älteste von vier Brüdern, kam in Dublin mit einem Herzfehler auf die Welt, wurde notgetauft. Sein Vater John verließ die Familie, als Jonathan drei Jahre alt war. Als Schüler hing er auf der Straße ab, kiffte und flog immer wieder von der Schule - bis er mit 15 beim Billard in einem Spielcenter in Cork entdeckt wurde. Nach einem viel gerühmten Filmauftritt als David Bowie in "Velvet Goldmine" spielte er sich dann mit "Kick It Like Beckham" und Woody Allens "Match Point" nach oben. Der Regisseur schwärmte über ihn: "Intensiv, glühend, voller Zerrissenheit und Leidenschaft!" Überirdisch - und überfordert.

Jonathan blieb auch als Superstar und Boss-Model vorlaut und unangepasst, war entweder euphorisiert wie ein kleiner Junge oder tieftraurig gestimmt. "Sie wissen nicht, wie es ist, wenn Sie als Kind hungern mussten und die Mutter trinkt!", blaffte er einmal einen Journalisten an. Ein anderes Mal meckerte er minutenlang über Hollywood, das er verachtet. Ein Rebell, den die Aura des tragischen jungen Helden umweht, wie einst James Dean oder Heath Ledger. "Ich liebe die Schauspielerei nicht", sagte Jonathan Rhys Meyers trotz seines Erfolgs einmal. "Ich mache das nur, um der Straße und dem Gefängnis zu entgehen."Auch aus seiner jahrelangen On-Off-Beziehung zu Reena Hammer konnte Jonathan keine dauerhafte emotionale Sicherheit ziehen. Es schien nur zwei Extreme zu geben: Entweder schwärmte er von der "Liebe meines Lebens" - oder es herrschte Funkstille. Sie soll ihm zwar immer wieder Ultimaten gestellt haben á la "Hör auf zu trinken oder es ist aus", doch hat die strapaziöse Beziehung ihn wohl eher noch tiefer in die Sucht getrieben. Es heißt, durch das finale Aus mit ihr habe er endgültig den Halt verloren.

In memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

20. Juli 2017  Vor zwei Jahren ging ein großer Schock durch die Musikwelt: Mit nur 41 Jahren nimmt sich "Linkin Park"-Frontmann Chester Bennington in seiner Villa in Palos Verdes Estates das Leben. Neben Millionen Fans  hinterlässt er seine Frau und sechs Kinder.
11. Mai 1981  Zum 38. Todestag des Ausnahmemusikers  Mit nur 36 Jahren verstirbt Reggae-Legende Bob Marley an schwarzem Hautkrebs. Songs wie "I Shot the Sheriff" oder "No Woman, No Cry" sind zu weltbekannten Hymnen geworden.
5. April 1994: Der "Nirvana"-Frontman Kurt Cobain erschießt sich im Alter von 27 Jahren in seinem Haus in Seattle mit einer Schr
30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.

29

Bereits 2007 hatte Jonathan mit dem Tod seiner geliebten Mutter Mary einen schweren Schlag verkraften müssen. Dass sie Alkoholikerin war, hatte er ihr verziehen. Am Morgen ihres Todes wankte er aufgelöst durch die Straßen Nordlondons. Auch danach fiel er immer wieder betrunken und randalierend auf, wie vor ihm bereits andere junge Schauspieler, Guillaume Depardieu etwa. Und natürlich Heath Ledger. Beide haben den Kampf gegen ihre Ängste und ihre Sucht am Ende verloren, Gérard Depardieus Sohn mit 37, Heath Ledger mit 28. Ein Schicksal, das Jonathan Rhys Meyers hoffentlich erspart bleibt. Roland Rödermund

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche