VG-Wort Pixel

Johnny Depp vs. Amber Heard Kate Moss weist die Anschuldigungen von Heard zurück

Kate Moss sagt im Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard aus
Kate Moss sagt im Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard als Widerlegungszeugin aus
© EVELYN HOCKSTEIN / Getty Images
In dem Moment, als Amber Heard den Namen Kate Moss im Verleumdungsprozess gegen Johnny Depp erwähnte, jubelte das Anwaltsteam des "Fluch der Karibik"-Stars. Jetzt hat das Model per Video-Zuschaltung ausgesagt. Ihr Statement zeigt, weshalb Depps Anwalt auf diesen Moment gehofft hat.

Kate Moss, 48, hat am Mittwoch, 25. Mai 2022, im Prozess zwischen Johnny Depp, 58, und dessen Ex-Frau Amber Heard, 36, ausgesagt. Das Model wurde per Video zum Gericht dazu geschaltet. Innerhalb von nur wenigen Sekunden widerlegte das Model die Anschuldigungen, die Amber Heard während ihrer Aussage getätigt hatte.

Johnny Depp vs. Amber Heard: Deshalb sagt Kate Moss als Zeugin aus

Dass Kate Moss überhaupt im Verleumdungsprozess aussagen musste, lag an einer Äußerung, die Heard im Verhör tätigte. Dabei erinnerte sich die "Aquamann"-Schauspielerin an einen Zwischenfall von 2015. Johnny Depp sei mit ihrer Schwester Whitney in einen Konflikt geraten. Amber Heard habe Angst um sie gehabt und deshalb sofort eingegriffen: "Ich zögere nicht, ich warte nicht – ich denke in meinem Kopf sofort an Kate Moss und die Treppe. Und ich habe ihm eine verpasst", so Heard.

Bei ihrer Aussage bezog sich die 36-Jährige auf ein Gerücht, das seit Jahrzehnten kursiert. Es heißt, Johnny Depp, der von 1994 bis 1997 eine Beziehung mit Kate Moss führte, habe das Model die Treppe hinuntergestoßen. Dass Heard diesen angeblichen Zwischenfall erwähnte, reichte aus, um Depps Ex-Freundin als Zeugin vorzuladen. Moss ist dieser Einladung am Mittwoch gefolgt. 

Kate Moss: "Er hat mich nie geschubst"

Aufnahme zeigen, wie Johnny Depp lächelte, als er seine einstige Partnerin auf dem Bildschirm sah. Verhört wurde die 48-Jährige von Depps Anwalt Ben Chew. Dieser ging direkt auf den besagten Treppen-Vorfall ein, der sich in Jamaika zugetragen haben soll. Moss erklärte daraufhin, dass sie auf der Treppe ausgerutscht sei. "Ich habe geschrien, weil ich Schmerzen hatte. Johnny kam zurück und hat mich ins Zimmer getragen", so das Model.

Johnny Depp verfolgt gebannt die Aussage von Kate Moss.
Johnny Depp verfolgt gebannt die Aussage von Kate Moss.
© EVELYN HOCKSTEIN/POOL/AFP / Getty Images

Um jegliche Zweifel auszuräumen, hakte Chew an dieser Stelle noch einmal ein: "Hat er Sie im Laufe Ihrer Beziehung jemals eine Treppe hinuntergestoßen?" Die Aussage von Kate Moss kam prompt: "Nein, er hat mich nie geschubst, getreten oder eine Treppe hinuntergeworfen."

Verwendete Quellen: twitter.com, people.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken