VG-Wort Pixel

Johnny Depp Er fordert Amber Heard heraus

Früher Liebende, heute Feinde: Amber Heard und Johnny Depp streiten sich noch immer darum, was der Auslöser ihrer plötzlichen Trennung im Mai 2016 war
Früher Liebende, heute Feinde: Amber Heard und Johnny Depp streiten sich noch immer darum, was der Auslöser ihrer plötzlichen Trennung im Mai 2016 war
© Getty Images
Johnny Depp fordert seine Ex Amber Heard heraus: Er wehrt sich gegen den Vorwurf, sie geschlagen zu haben – und legt neue Beweise vor

Sie sind seit Januar 2017 geschieden, doch ihr Rosenkrieg findet kein Ende.

Johnny Depp: Er wehrt sich gegen die Vorwürfe seiner Ex

In einer Verleumdungsklage gegen die britische Tageszeitung "The Sun", die Johnny Depp, 55, als "Frauenschläger" bezeichnet hatte, geht der Schauspieler nun auch gegen seine Exfrau Amber Heard, 32, vor. In Gerichtsdokumenten, die GALA einsehen konnte, beruft sich Depp auf diverse Augenzeugen wie Polizisten und Sicherheitsleute. Diese versichern an Eides statt, im Mai 2016 keine Spuren einer körperlichen Auseinandersetzung vorgefunden zu haben – weder in Amber Heards Gesicht noch in der gemeinsamen Wohnung. Die Schauspielerin hatte damals den Notruf gewählt und behauptet, Depp hätte sie mit einem Glas sowie seinem Telefon attackiert und verletzt.

Amber Heard muss sich vor Gericht erklären

Außerdem wirft Depp seiner Ex jetzt vor, aktiv versucht zu haben, Negativ-Schlagzeilen über ihn in der Presse zu lancieren. Die Einigung, die die beiden bei ihrer Scheidung vor zwei Jahren getroffen hatten, sieht jedoch vor, die Vorwürfe der häuslichen Gewalt ein für alle Mal fallenzulassen. "Wenn Frau Heard davon Abstand nehmen will, soll sie ihre Anschuldigungen vor Gericht darlegen, damit wir sie aus der Welt schaffen können", so Depp in den Gerichtspapieren. Nun ist Amber am Zug. 

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken