Was nun, Johnny Depp?: Sein Ex-Management bestätigt: Er hat Amber Heard geschlagen!

Johnny Depps ehemaliges Management hat jetzt eingestanden, dass ihr Ex-Klient seine damalige Frau Amber Heard während der Ehe wiederholt geschlagen hat

Johnny Depp ist aktuell nicht gerade auf der Überholspur des Lebens - zumindest nicht im Vorwärtsgang. Jetzt hat sein Ex-Management eingestanden, dass ihr weltberühmter Klient sehr wohl gegenüber seiner Ex-Frau Amber Heard während der gemeinsamen Ehejahre handgreiflich geworden ist.

Johnny Depp soll Amber Heard tatsächlich geschlagen haben

In jetzt öffentlich einsehbaren Dokumenten führen die Manager von "The Management Group" (TMG) aus: "(Manager Joel Mandel) wurde durch den Austausch mit Hauspersonal und Sicherheitsbediensteten darüber informiert, dass Depp extreme Stimmungsschwankungen hatte und Amber Heard einige Male körperlich angegangen ist ..."

Heftige Attacken

Zudem steht in den jetzt öffentlich gemachten Dokumenten: "... Mandel wurde auch darüber informiert, dass Depp seine Frau wahrscheinlich im Jahr 2014 während eines Vorfalls heftig getreten hat".
Johnny Depp hatte bis zuletzt immer wieder dementiert, gegenüber Amber Heard gewaltätig geworden zu sein. Jetzt bestehen allerdings noch größere Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit in dieser Causa.
Zudem hat TMG Informationen darüber, dass der Hollywoodstar bezüglich eines SMS-Austausches zwischen Heard und einem seiner Assistenten, in dessen Verlauf der Assistent Depps Gewalttätigkeit eingestand, Druck auf eben diesen geständigen Mitarbeiter ausübte, damit dieser öffentlich versicherte, die Textnachrichten seien gefälscht.

Unsere Videoempfehlung:

"Johnny Depp ist ein Wrack"

Verliert er seinen letzten Rettungsanker?

Johnny Depp
Was ist nur mit Johnny Depp, 53, los? Die Negativ-Meldungen um den einst so umjubelten Hollywoodstar reißen nicht ab. Jetzt muss er auch noch um seine Parade-Rolle fürchten. Wieso, erfahren Sie im Video.
©Gala

Hotties von damals im Wandel

In die Jahre gekommene Sexsymbole

Auf dem Weg zur Show "Jimmy Kimmel Live!" erwischen Paparazzi diesen etwas in die Jahre gekommenen Schauspieler. In lässiger Jeans und einem schicken Hemd geht der 51-Jährige in die TV-Studios. Doch welches ehemalige Sexsymbol zeigt sich hier mit neuem Wohlfühlgewicht und grauem Bart?
Es ist tatsächlich Matt LeBlanc, der in der Erfolgsserie "Friends" als Joey den Frauen vor den TV-Geräten den Kopf verdreht. Dieses Foto zeigt Matt LeBlanc im Jahr 1995 als Frauenschwarm.
Ok, darüber, wieviel Sexappeal der "Sex Pistols"-Frontmann Johnny Rotten in seinen besten Punk-Zeiten besaß, ließe sich streiten, eine Musik-Legende ist er nichtsdestotrotz. Heute selbstverständlich auch noch, allerdings hat sich seine äußere Erscheinung seit diesem Bild von 1977 doch ein wenig verändert.
Geblieben sind Johnny Rotten, der eigentlich John Lydon heißt, die roten Haare. Von einem rebellischen Punk scheint aber ansonsten nicht mehr allzu viel in ihm zu stecken. Mit schwarz-weiß-gestreifter Couch-Kartoffel-Kombi ist er am Flughafen von L.A. tatsächlich kaum wiederzuerkennen. 

38

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche