Johnny Depp Liegt ein Fluch auf "Fluch der Karibik"?


Johnny Depp will eigentlich erneut seine Paraderolle als "Captain Jack Sparrow" spielen, aber im Umfeld der Produktion ereignen sich viele mysteriöse Dinge

Johnny Depp, 51, schlüpft ein fünftes Mal in die Rolle seines Lebens als "Captain Jack Sparrow" im Disney-Abenteuer "Fluch der Karibik." Eine Rolle, die seine zuvor strauchelnde Karriere wieder richtig in Schwung brachte und ihm bislang geschätzte 100 Millionen Dollar aufs Konto spülte. Weltweit spielten die bisherigen vier Filme mehr als 3,7 Milliarden Dollar weltweit ein. Kein Wunder also, dass man im geldhungrigen Hollywood nun einen fünften Teil plant.

Doch die Planungen laufen alles andere als glatt. Der Start der Dreharbeiten wurde mehrfach verschoben, der Film soll nun frühestens 2107 in die Kinos kommen. Das Drehbuch wurde zig mal überarbeitet, Film-Schiffe wurden bei Stürmen beschädigt und Mitarbeiter der Produktion erkrankten immer wieder an rätselhaften Krankheiten. Zudem befindet sich Johnny Depps Karriere derzeit im Sinkflug, nachdem seine letzten Filme reihenweise floppten an den Kinokassen. "Es liegt ein Fluch auf diesem Film", sagt ein Hollywood-Insider. "Ich bin schon lange im Geschäft und habe schon viele Hindernisse überwunden bei diversen Filmproduktionen, aber was sich da abspielt ist nicht mehr normal und man kann es schon fast mit der Angst zu tun bekommen."

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken