Johnny Depp: Polina Glen hat ihn abgeschossen!

Leinwandstar Johnny Depp hat in Liebesdingen offenbar kein glückliches Händchen: Seine Partnerin, Go-go-Tänzerin und Choreografin Polina Glen, ließ den Hollywood-Hottie Berichten zufolge sitzen. 

Die nächste Liebespleite für Johnny Depp, 56! Nachdem sich der Schauspieler ("Fluch der Karibik") mit seiner Ex Amber Heard, 33, einen erbitterten Rosenkrieg samt Rechtsstreit lieferte, wollte der Zweifach-Vater erstmal seine Wunden lecken und sein gebrochenes Herz heilen lassen. . 

Johnny Depp: Neue Liebe nach Amber Heard

Die russische Go-go-Tänzerin und Choreografin Polina Glen, 24, schien ihm dabei bestens zu helfen. Sie sorgte wieder dafür, dass der Schauspieler nach dem medienwirksamen Liebes-Aus mit Amber Heard wieder lachen konnte. Die aus St. Petersburg stammende Künstlerin soll es dem Leinwandstar sogar so sehr angetan haben, dass sie bereits nach kurzer Beziehungsdauer in seine Villa in Los Angeles eingezogen ist. Sogar das Thema Hochzeit soll besprochen worden sein und stand angeblich auf dem Plan. 

Johnny Depp frisch verliebt

Ist diese Dame seine Neue?

Johnny Depp

Abfuhr von Go-go-Tänzerin Polina Glen

Doch so schnell die ganze Beziehung zustande kam, so schnell soll sie auch schon wieder vorbei sein. Johnny Depp sowie die Tänzerin sind Berichten zufolge bereits von ihrer Wolke sieben gefallen und dumpf auf dem Boden der Realität aufgekommen. "Polina hasste die ganze Aufmerksamkeit, die die Beziehung ihr einbrachte, sie fand es beängstigend", so ein Vertrauter gegenüber der britischen "Daily Mail". Auch von einer Eheschließung möchte die 24-Jährige heute auch nichts mehr wissen. "Sie hat sich nun nach Russland zurückgezogen und Johnny gesagt, dass die Hochzeitspläne Wahnsinn waren." Doch auch der berühmte Darsteller soll letzten Endes einsichtig geworden sein. "Er hat sich von seinem Rosenkrieg mit Amber ablenken lassen und sie glaubte nicht, dass es die richtige Zeit war, sich ernsthaft auf etwas einzulassen." Johnny Depp scheint aus Fehlern gelernt zu haben und scheint sich aktuell zu sagen: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. 

Verwendete Quellen: Daily Mail, Radar Online

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche