Johnny Depp: Irre Aktion

Eine Übersprungshandlung? Leinwandstar Johnny Depp machte nun mit einer seltsamen Aktion von sich reden

Johnny Depp, 53, wird inmitten der Scheidungsschlammschlacht anscheinend knauserig.

Muss er sparen?

Zwar hat der Hollywood-Megastar ("Fluch der Karibik") ein geschätztes Vermögen von rund 372 Millionen Euro, doch könnte der Rosenkrieg mit Noch-Gattin Amber Heard, 30, ganz schön teuer werden. Abgesehen von den schlimmen Prügel-Vorwürfen, die die Schauspielerin ("Drive Angry") gegen ihren Ex erhebt, stellt sich nämlich noch eine besonders pikante Frage: Hatten die beiden etwa keinen Ehevertrag?

Trauerfeier Jan Fedder

Familie, Freunde und Fans nehmen Abschied im "Michel"

Jan Fedder, Schauspieler (*1955, †2019)
Jan Fedder wäre heute 65 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Tages, fand heute seine Trauerfeier, in einem für ihn prägenden Ort seines Lebens statt.
©Gala

Er versteigert seine Kunstsammlung

Angesichts der aktuellen Lage wirkt es seltsam, dass Johnny nun laut einer Ankündigung des Auktionshauses "Christie’s" Kunstwerke des Graffiti-Künstlers Jean-Michael Basquiat loswerden möchte, die angeblich mehrere Millionen wert sein sollen. Natürlich verwunderlich, schließlich dürfte der 372 Millionen Euro schwere Johnny in seinem Leben niemals knapp bei Kasse sein. Sich für eine teure Scheidung rüsten?! Das hat Johnny doch gar nicht nötig.

Warum die Versteigerung?

"Nichts kann die Wärme und Direktheit von Basquiats Poesie ersetzen, oder die eindringlichen Fragen und Wahrheiten, die er liefert", beschrieb der Leinwand-Held seine Werke gegenüber dem "Mirror" und erklärte weiter: "Die wunderschöne und verstörende Musik seiner Gemälde, der Missklang seiner Stille, der unsere Sinne attackiert, werden uns alle überleben." Offenbar liebte Johnny Depp seine Kunst über alles - weshalb will er nun die Schätze loswerden, die er die vergangenen 25 Jahre sammelte? Angeblich kommen neun Gemälde unter den Hammer. Ob die Werke ihn schmerzlich an seine Ex Amber Heard erinnern?

Schmutzige Trennungen

Rosenkriege in Hollywood

Amber Heard, Johnny Depp
Ein Bild wie aus einem anderen Leben: Sandra Bullock gewinnt am 7. März 2010 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "The Blin
Alec Baldwin und Kim Basinger
Pamela Anderson, Rick Salomon

10

Vanessa Paradis

Stinksauer auf Johnny

Vanessa Paradis
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche