VG-Wort Pixel

Amber Heard + Johnny Depp Schnitt Amber Heard ihm den Finger ab?

Amber Heard + Johnny Depp
© Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard haben bereits vor mehreren Jahren die Scheidung eingereicht. Doch der Klagen-Marathon des Ex-Paares will einfach kein Ende nehmen. Jetzt kommt ein bitterböser Streit ans Tageslicht. 

2016 trennten sich Johnny Depp, 56, und Amber Heard, 33, offiziell, die Scheidung folgte ein Jahr später - nach gut zwei gemeinsamen Ehejahren. Das liegt nun schon Jahre zurück. Doch Ruhe ist bisher nicht eingekehrt. Denn der "Der Fluch der Karibik"-Star und seine Ex liefern sich einen heftigen Rosenkrieg. Bereits 2016 erklärte die 32-Jährige, dass Johnny sie im Alkohol- und Drogenrausch geschlagen hätte. Dessen Ex-Manager, Joe Mandel, bestätigte das sogar. Johnny konterte mit einer Verleumdungsklage. Doch nun wird auch Amber gewalttätiges Verhalten vorgeworfen. Sie soll den Hollywoodstar mit einer Flasche verletzt haben.

Johnny Depp: Warf Amber eine Wodkaflasche nach ihm?

Laut "Hollywood Life" gibt der 55-Jährige an, dass nicht er übergriffig wurde, sondern Amber. Die Erklärung: Sie soll ihm den Mittelfinger zerschmettert haben, woraufhin Johnny seine einstige Frau auf Schmerzensgeld in Höhe von über 50 Millionen US-Dollar verklagte. In einem Interview mit "Deadline" bezeichnet die Beklagte diese Anschuldigung als "alberne Aktion".

Das sagt sein Anwalt

Es soll ein "besonders grauenhafter Vorfall, der nur einen Monat nach ihrer Hochzeit stattfand", soll es in betreffenden Gerichtsakten heißen, "Frau Heard zertrümmerte die Knochen von Herrn Depps rechtem Mittelfinger und schnitt ihn fast vollständig ab." Grund für Verletzung war offenbar eine Wodkaflasche gewesen sein, welche Amber nach ihrem Ex geworfen haben soll. "Die Flasche zersplitterte, als sie mit Herrn Depps Hand in Kontakt kam, und das zerbrochene Glas sowie der Aufprall zerrissen und brachen Herrn Depps Finger. Herr Depps Finger musste operativ wieder angebracht werden", zitiert das Online-Portal weiter aus den Akten.

Das sagt Johnny Depp 

In einem Video äußert sich Johnny Depp selbst zu dem heftigen Streit mit seiner Ex-Frau: "Die erste Flasche ging direkt an meinem Ohr vorbei. Die zweite war eine größere Flasche und sie hat sie aus der Entfernung geschmissen, sie krachte gegen die Bar, wo die Kuppe dieses Fingers, den ich nun 'Klein Richard' nenne, abgetrennt wurde. Und der ganze Knochen hier drin war komplett zerschmettert." Seine Hand habe auf der Bar gelegen, als die Flasche dort zerschmetterte. Zunächst gab Depp an, er habe sich den Finger in einer Tür eingeklemmt - eine Lüge, um seine damalige Frau zu schützen, wie der Schauspieler nun behauptet: "Ich hatte eine ziemlich schlimme Verletzung, sodass ich sie zu der Zeit beschützen musste". 

"Ich kann die Fingerkuppe nicht finden!"

Nun sind Tonaufnahmen bei der britischen "Daily Mail" gelandet, die die grauenhaften Anschuldigungen von Johnny Depp belegen sollen. Darauf zu hören: ein Doktor namens Kipper und die Krankenschwester Debbie Lloyd, die nach Johnny Depps fehlendem Fingerstückchen suchen. Der Arzt erklärte darauf: "Ich kann die Fingerkuppe nicht finden." Und die Krankenschwester fragte: "Wie groß ist denn das Stück Finger, das wir suchen?" Daraufhin antwortete der Arzt: "Es sieht aus wie ein Drittel der Fingerspitze." Beide suchen sogar im Müll danach. Im Hintergrund zu hören: Ein vor Wut tobender Johnny Depp und eine schluchzende Amber Heard. Was wie aus einem Film klingt, in dem beide hätten mitspielen können, ist offenbar bittere Realität geworden. 

Verwendete Quellen:Hollywood Life, Deadline, Daily Mail

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken