Johnny Depp: Er spricht über die Gerüchte

Johnny Depp hält sich mit Äußerungen zu seinem Privatleben normalerweise zurück. Nun zeigte er sich ganz offen - und sprach unter anderem über seine angebliche Beziehungskrise mit Vanessa Paradis

Das Jahr 2012 fing für Johnny Depp und seine Langzeitfreundin Vanessa Paradis mit einer unerfreulichen Überraschung an: Zahlreiche Medien spekulierten über eine Trennung des Paares. Sogar eine Affäre wurde Depp angedichtet. Angeblich sollte es das ehemalige Bond-Girl Eva Green dem Hollywoodstar ziemlich angetan haben. Die beiden Schauspieler lernten sich bei den Dreharbeiten zum Film "Dark Shadows" kennen.

Doch während Vanessa Paradis bereits Ende Januar erstmals über die Gerüchte sprach, schwieg Johnny Depp bisher. Im Interview mit der britischen "Sun" bezog er nun Stellung. "Die Gerüchte sind nicht wahr. Aber egal was ich dazu sage, die Leute glauben immer das Gegenteil. Ich kann nicht mehr sagen, als dass unsere Beziehung nicht vorbei ist", sagt Depp.

Johnny Depp

Johnny und die Filmfabrik

Nur eine kurze Liaison. Depp mit seiner Filmpartnerin ("The Rum Diary")Amber Heard mit der er angeblich schon vor der Bekanntgab
Im Juni 2012 trennten sich Johnny Depp und Vanessa Paradis offiziell. Trennungsgerüchte besagten aber die beiden seien schon sei
Johnny Depp in "Dark Shadows": Wenn Tim Burton eine Gruselkomödie dreht, dann spielt Johnny Depp die Hauptrolle. Als der Vampir
9. März 2012: In dem neuen Jerry Bruckheimer Film "The Lone Ranger" spielen  Johnny Depp und Armie Hammer die Hauptrollen.

28

Johnny Depp und Vanessa Paradis sind seit 14 Jahren liiert. Sie haben zwei gemeinsame Kinder.

Unter den negativen Schlagzeilen in der Klatschpresse würden besonders seine zwei Kinder leiden. Ein Problem, über das in der Familie ganz offen gesprochen wird. "Durch das Internet können meine Kinder all diese Gerüchte über uns lesen", sagt Depp im Interview mit "The Mirror". "Also habe ich mich mit ihnen zusammengesetzt und gesagt: 'Seht mal, das ist ein Berufsrisiko von mir und eurer Mama. Es liegt nicht in unseren Händen, also schaut es euch nicht an'".

Depp, der sich normalerweise mit Äußerungen zu seinem Privatleben zurückhält, befindet sich derzeit auf Promotour für seinen neuen Film "The Dark Shadows". Da gehört es schon fast zum Geschäft, die Werbetrommel mit Aussagen zu den Trennungsgerüchten anzukurbeln. Doch Depp beschränkt sich auf wenige Sätze wie diese - und spricht viel lieber über seine Arbeit als Schauspieler. So verriet er laut "E!Online.com" bei der "Ellen de Generes Show" beispielsweise , dass er sich für seine Filmcharaktere Inspirationen aus dem wahren Leben holt. "Gewisse Bestandteile kann man den Figuren hinzufügen - für Willy Wonka habe ich mir George Bush vollkommen bekifft vorgestellt", sagte Depp.

Bei "Edward mit den Scherenhänden" habe er an ein Neugeborenes gedacht, das alles zum ersten Mal sieht, sowie an seinen Hund.

In "Dark Shadows" (deutscher Filmstart: 10. Mai) spielt Johnny Depp einen Vampir - von wem er sich dieses Mal inspirieren ließ, bleibt jedoch vorerst sein Geheimnis.

aze

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche