Johnny Depp Beim Knutschen erwischt

Johnny Depp
© Voici
Das französische Magazin "Voici" zeigt Johnny Depp beim Knutschen - allerdings nicht mit Langzeitfreundin Vanessa Paradis

Seit 13 Jahren gelten Johnny Depp und Vanessa Paradis als Vorzeigepaar, doch nun bekommt ihre Beziehung erste Risse: Wie das Magazin "Voici" berichetet, soll der Schauspieler mit seiner Presseagentin Robin Baum fremdgeknutscht haben. Grund für die Gerüchte sind Fotos, die Johnny und die Agentin in eindeutiger Pose zeigen sollen. Ob es sich bei dem Mann mit Hut und Sonnenbrille tatsächlich um Johnny handelt, ist aber nicht klar - schließlich ist er auf dem Kussfoto nur von der Seite zu sehen.

Das französische Magazin "Voici" veröffentlicht auf seinem Cover ein Foto, dass Johnny Depp und seine Agentin beim Knutschen zei
Das französische Magazin "Voici" veröffentlicht auf seinem Cover ein Foto, dass Johnny Depp und seine Agentin beim Knutschen zeigen soll.
© Voici

Laut "Voici" entstand der Schnappschuss während eines offiziellen Termins, zu dem der Hollywoodstar von seiner Mitarbeiterin begleitet wurde. Vanessa Paradis soll sich zu dem Zeitpunkt mit den beiden Kindern Lily-Rose und Jack im heimischen Anwesen an der französischen Südküste aufgehalten haben. Ihre Agentin will allerdings nichts von einer Krise wissen. "Das sind alles nur Gerüchte, an denen nicht das Geringste wahr ist", sagt sie im Interview mit der britischen "Sun".

Johnny Depp selbst schweigt derweil zu den Vorwürfen. Vor wenigen Wochen hatte es sogar noch Berichte über eine angebliche Hochzeit mit Vanessa Paradis gegeben: Das britische Magazin "More" glaubte zu wissen, dass das Paar sich in diesem Jahr im engsten Familien- und Freundeskreis das Ja-Wort geben wolle.

Johnny Depp dementierte die Gerüchte allerdings und sagte im Interview mit dem amerikanischen "OK!"-Magazin: "Wir haben nie geheiratet und so wird es auch bleiben - fürs Erste. Andere mögen diesen Weg gehen - wir nicht. Wie einer unserer Präsidenten einst sagte: 'Wenn etwas nicht kaputt ist, sollte man es nicht reparieren'." Vielleicht wäre eine Hochzeit angesichts der neuen Entwicklungen nun doch keine schlechte Idee.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken