VG-Wort Pixel

Johnny Depp Amber soll endlich schweigen

Johnny Depp will seine Finanzen seiner Noch-Ehefrau Amber Heard nicht offenlegen. Zu groß ist die Gefahr, dass sie plaudert

Sie soll endlich schweigen. Johnny Depp hat genug davon, dass seine Noch-Ehefrau Amber Heard es mit der Privatsphäre offenbar nicht so genau nimmt und stattdessen mit der Presse redet. Jetzt geht es nämlich ans Eingemachte. Amber will Johnnys genaue Finanz-Unterlagen sehen, doch das will Johnny nicht. Der Grund: Er traut Amber nicht.

Johnny Depp will nicht, dass Amber Heard plaudert

Bereits vor ein paar Wochen sollte Amber eine Unterlassungserklärung unterschreiben, dass sie nicht weiter über ihre Gewalt-Vorwürfe gegen Johnny spricht. Dafür sollte Amber acht Monate lang 44.000 Euro bekommen, doch die Schauspielerin weigerte sich. Und so bleibt Johnny weiterhin im Unklaren, ob seine Verflossene noch mal gegenüber der Presse auspackt.

Amber will Johnnys Finanzen sehen

Daher bekam Amber laut TMZ bisher auch nur die Dokumente zu sehen, die für die Scheidung wichtig sind. Weitere Unterlagen, die nicht erforderlich waren, hielt Johnny vorerst zurück. Zu groß war die Gefahr, dass Amber zu private Details in der Öffentlichkeit ausplaudert. Jetzt will die 30-Jährige sogar die Finanzen von Johnnys Band "Hollywod Vampire" begutachten. Doch damit hat Johnny ein erhebliches Problem - und seine Bandkollegen sicherlich auch.

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken