VG-Wort Pixel

Johnny Depp + Amber Heard Ist das die Wende? Polizei ermittelt gegen Amber

Johnny Depp, Amber Heard
© Getty Images
Es ist wohl die nächste und überraschendste Runde im Scheidungskrieg von Johnny Depp und Amber Heard. Bisherige Annahme: Der Hollywoodstar soll seine Ex-Partnerin geschlagen und bedroht haben. Nun ermittelt die Polizei allerdings gegen Amber.

Die Schlammschlacht von Johnny Depp, 57, und Amber Heard, 35, könnte kaum schmutziger ablaufen – und hat beide Stars ihren guten Ruf gekostet. Es geht um körperliche Gewalt, Drohungen und vor allem um die Frage: Wer sagt denn nun die Wahrheit?

Johnny Depp + Amber Heard: Überraschende Wende?

Bisher war Johnny Depp der Tatverdächtige, der am 21. Mai 2016 das gemeinsame Apartment verwüstet und Amber Heard mit einem Telefon geschlagen haben soll. Nach ihrem Notruf rückte um 21.05 Uhr die erste Einheit, die zweite um 22.28 Uhr an.

Amber reichte am 25. Mai 2016 dann die Scheidung ein. Zwei Tage später erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen den „Fluch der Karibik“-Star wegen häuslicher Gewalt. Heard fügte Bilder der zertrümmerten Küchenzeile an und auch Fotos, die ihr verletztes Gesicht zeigten. Zeugin des Vorfalls ist ihre  Freundin, die Kampfsportlerin Racquel „Rocky“ Pennington. Nun könnten neue Beweise, die "Bild" exklusiv vorliegen, allerdings die Wende bringen und belasten Heard so schwer, dass die Polizei offenbar gegen sie ermittelt.

Neue Fotos: Beweisen sie Depps Unschuld?

Die Bodycams der Beamten, die damals zum Tatort gerufen wurden, wurden nun ausgewertet. Auf ihnen zu sehen: Eine Küche in einwandfreiem Zustand und auch Amber wirkt unverletzt. Die Polizisten, Spezialisten für Opfer häuslicher Gewalt, sagten aus, dass weder Amber Verletzungsspuren aufwies, noch die Wohnung verwüstet oder zertrümmert war.

Sollten sich die Vorwürfe gegen Amber Heard verhärten, drohen ihr bis zu vier Jahre Gefängnis wegen Meineids, also gefälschter Beweise.

Johnny Depp erklärte gegenüber "Bild" über seinen Anwalt Adam Waldmann: "Mister Depp wartet geduldig auf seine Rehabilitierung und das Ende dieses Albtraums."

Der Albtraum geht vorerst aber für beide in die nächste Runde.

Verwendete Quellen: bild.de

lgo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken