VG-Wort Pixel

Johnny Depp + Amber Heard So reagiert das Netz auf ihre Prügel-Vorwürfe

Johnny Depp, Amber Heard
© Getty Images
Amber Heard oder Johnny Depp - wer ist das Opfer? Er soll sie geschlagen haben. Sein Lager streitet das ab. So reagiert das Netz auf den Rosenkrieg

Schwere Vorwürfe von beiden Seiten

AmberHeardhat die Scheidung eingereicht. Nach nur 15 Monaten mit Johnny Deppzieht sie einen Schlussstrich. Doch dieses Ehe-Ende ist nicht eine normale Hollywood-Trennung - es ist ein brisanter Rosenkrieg. hat nicht nur die Scheidung eingereicht, sie erhebt auch eine schwere Anklage:

Johnny Depp soll sie verbal und körperlich misshandelt haben. Ein Opfer häuslicher Gewalt sei sie, heißt es seitens ihrer Anwälte. Geschwiegen habe sie nur, um die Privatsphäre und Karriere ihres Ehemannes zu schützen. Ihr Schweigen, so Ambers Repräsentanten, würden hingegen Johnnys Anwälte nun gegen sie verwenden. Sein Entourage an Juristen streitet die Vorwürfe vehement ab. Freunde, Kollegen und auch seine langjährige Partnerin Vanessa Paradis nehmen den Schauspieler öffentlich in Schutz. Ist Johnny ein Schläger? Ist Amber eine Lügnerin?

Fans stehen Johnny zur Seite

Die Öffentlichkeit scheint in den sozialen Medien eine klare Meinung zu vertreten. Die wenigsten glauben der Schauspielerin. Depp aber, den viele aus zahlreichen Rollen kennen und als Sympathrieträger sehen, bekommt viel Zuspruch - und das, obwohl seine Unschuld derweil noch nicht bewiesen ist.

Opfern häuslicher Gewalt rät man, nicht im Stillen zu leiden. Amber Heard ist zum Anwalt gegangen - und wird nun als Lügnerin beschimpft. Ohne jegliche Beweismittel gegen sie. Es steht Aussage gegen Aussage. Fotos ihrer vermeintlichen Wunden veröffentlichte "TMZ", ein amerikanisches News-Portal, das den Beweis von einer nicht genannten Quelle erhielt.

"Die will den doch nur ausnehmen", "diese Lügnerin" und "Du bist auf dem besten Weg ins Aus" schreiben Facebook-Nutzer unter Artikeln, in denen es um das dramatische Ende der Ehe geht. Das sind die harmlosesten Beispiele. Heard wird aber auch wüst beschimpft. Keiner glaubt der Frau, die vielleicht wirklich geschlagen wurde. Alle glauben dem Mann, dem großen Hollywoodstar. "Falls er sie geschlagen hat, hat sie das verdient" - Heard wird keine Chance gegeben.

Kein Ehevertrag

Es geht um sehr viel Geld. Amber Heard und Johnny Depp unterschrieben vor der Hochzeit keinen Ehevertrag; Johnny Depp soll rund 400 Millionen US Dollar (etwa 358 Millionen Euro) schwer sein. Amber hingegen nur einen Bruchteil davon - die 30. Jährige kann nicht auf eine langjährige Hollywoodkarriere zurückblicken und soll "nur" 9 Millionen US Dollar besitzen (etwa 8 Millionen Euro). "Amber ist eine mutige und finanziell unabhängige Frau, die den Mut ihrer Überzeugungen dadurch zeigt, dass sie trotz Johnnys unbarmherziger Armee von Anwälten das Richtige tut. Amber ist das Opfer. Amber ist eine Heldin", sagen ihre Anwälte.

skn


Mehr zum Thema


Gala entdecken