John Singleton (†): Seine Familie ließ die lebenserhaltenden Maschinen abstellen

US-Regisseur John Singleton ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Zwei Wochen zuvor hatte er einen schweren Schlaganfall erlitten

John Singleton
Letztes Video wiederholen
John Singleton starb mit nur 51 Jahren

US-Regisseur John Singleton, 51, ("2 Fast 2 Furious") ist tot. Er sei "im Kreise seiner Familie und Freunden friedlich entschlafen", teilte die Sprecherin der Familie Shannon Barr in einem Statement mit, das unter anderem der US-Seite "People" vorliegt. Singleton wurde 51 Jahre alt.

Der mehrfach Oscar nominierte Regisseur hatte am 17. April einen schweren Schlaganfall erlitten. Danach lag er im Koma. Am heutigen Montagmorgen hatten sich seine Angehörigen dazu entschlossen, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen. Dies sei eine "qualvolle Entscheidung gewesen", heißt in der Mitteilung weiter.

Erster Afroamerikaner, der für einen Regie-Oscar nominiert wurde

Singelton heimste mit seinem Debütfilm "Boyz n the Hood - Jungs im Viertel" 1992 gleich zwei Oscar-Nominierung ein. Er war nicht nur der erste Afroamerikaner, sondern auch der jüngste Regisseur, der in der Kategorie "Beste Regie" nominiert wurde.

Danach führte der siebenfache Vater Regie bei Filmen wie "Poetic Justice", "Shaft - Noch Fragen?", "Vier Brüder" und "Atemlos - Gefährliche Wahrheit". Als Produzent zeichnete er sich unter anderem für das Drama "Hustle & Flow" verantwortlich.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

16. Juli 2019: Maximilian Krückl (52 Jahre)  Der bayrische Schauspieler ist bereits vor gut vier Wochen durch einen plötzlichen Herztod gestorben. Wie die TZ berichtet, traumatisierte der Verlust seine Frau Jeannie und die beiden Töchter Magdalena und Mathilda so sehr, dass sie nicht in der Lage waren, darüber zu sprechen.  Maximilian Krückl spielte in TV-Serien wie "Forsthaus Falkenau" oder " Polizeiruf 110".
14. Juli 2019: Frieder Burda (83 Jahre)  Der Kunstsammler und Unternehmer aus der berühmten Burda Familie Frieder Burda ist nach längerer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben. Der Gründer des nach ihm benannten Museums in Baden-Baden wurde 83 Jahre alt. 
Charles Levin (†)
10. Juli 2019: Denise Nickerson (62 Jahre)  Der frühere Kinderstar Denise Nickerson ist in einem Krankenhaus in Colorado verstorben, nachdem ihre Familie beschlossen hat, die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen. Ihren Durchbruch als Schauspielerin hatte sie als Kind in "Willy Wonka und die Schokoladenfabrik". Denise Nickerson war zweimal verheiratet und hinterlässt ihren Sohn Josh, der sich mit seiner Frau bis zuletzt um sie gekümmert hat. 

90

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche