John Singleton (†): Seine Familie ließ die lebenserhaltenden Maschinen abstellen

US-Regisseur John Singleton ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Zwei Wochen zuvor hatte er einen schweren Schlaganfall erlitten

John Singleton
John Singleton starb mit nur 51 Jahren

US-Regisseur John Singleton, 51, ("2 Fast 2 Furious") ist tot. Er sei "im Kreise seiner Familie und Freunden friedlich entschlafen", teilte die Sprecherin der Familie Shannon Barr in einem Statement mit, das unter anderem der US-Seite "People" vorliegt. Singleton wurde 51 Jahre alt.

Der mehrfach Oscar nominierte Regisseur hatte am 17. April einen schweren Schlaganfall erlitten. Danach lag er im Koma. Am heutigen Montagmorgen hatten sich seine Angehörigen dazu entschlossen, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen. Dies sei eine "qualvolle Entscheidung gewesen", heißt in der Mitteilung weiter.

Erster Afroamerikaner, der für einen Regie-Oscar nominiert wurde

Singelton heimste mit seinem Debütfilm "Boyz n the Hood - Jungs im Viertel" 1992 gleich zwei Oscar-Nominierung ein. Er war nicht nur der erste Afroamerikaner, sondern auch der jüngste Regisseur, der in der Kategorie "Beste Regie" nominiert wurde.

Danach führte der siebenfache Vater Regie bei Filmen wie "Poetic Justice", "Shaft - Noch Fragen?", "Vier Brüder" und "Atemlos - Gefährliche Wahrheit". Als Produzent zeichnete er sich unter anderem für das Drama "Hustle & Flow" verantwortlich.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche