John McCain: US-Senator bricht Behandlungen ab

Traurige Nachrichten von seiner Familie: John McCain bricht seine Behandlungen - und damit den Kampf gegen den Krebs - ab

John McCain

Der beliebte US-Senator John McCain (81) hat sämtliche Behandlungen seiner Krebserkrankung abgebrochen. Das teilte seine Familie in einer gemeinsamen Erklärung auf Twitter mit. 

John McCain beendet Kampf gegen den Krebs

Der Republikaner machte vor einem Jahr publik, dass er an einer unheilbaren und sehr aggressiven Art eines Gehirntumores leide. In aller Regel versterben Patienten nach einer solchen Diagnose innerhalb von wenigen Monaten. Die Familie schrieb zu den Gründen, dass der Verlauf der Krankheit und das Fortschreiten seines Alters nun dieses Urteil gefällt hätten.
Er habe die Lebenserwartung unmittelbar nach der Diagnose bereits deutlich übertroffen. 

Andrej Mangold

Jetzt äußert er sich selbst zum Karriere-Aus

Andrej Mangold
Ex-"Bachelor" Andrej Mangold soll seine Karriere als Profi-Basketballspieler nun endgültig an den Nagel gehängt haben. Der Grund für sein Karriere-Aus: Medienberichten zufolge wurde sein Vertrag nicht verlängert. Jetzt äußert er sich selbst zu den Gerüchten.
©Gala

McCain ist einer der schärfsten innerparteilichen Kritiker von US-Präsident Donald Trump (72) und gilt in den USA als Volksheld. Im Vietnamkrieg wurde er als Kampfpilot abgeschossen und in der anschließenden, jahrelangen Kriegsgefangenschaft schwer misshandelt und gefoltert. Trump, der selbst den Wehrdienst aufgrund einer zweifelhaften Krankschreibung umging, bezeichnete McCain als "keinen Helden". Er möge Leute lieber, die sich nicht haben fangen lassen...

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

John McCain: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
John McCain: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
John McCain: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche