John Kelly: Sein Schwiegervater ist verstorben

Wegen seines Schwiegervaters hatte John Kelly bei "Let's Dance" ausscheiden müssen. Dem Vater seiner Frau Maite ging es so schlecht, dass sie einen Zusammenbruch erlitten hatte. Jetzt muss die Familie noch einmal ganz stark sein: John Kellys Schwiegervater ist verstorben.

John Kelly

Es war ein großer Schock, als John Kelly, 53, verkündete, dass er bei "Let's Dance" ausscheiden müsse, immerhin galt er nicht nur als heimlicher Favorit, er hatte sich mit der Teilnahme auch einen großen Traum erfüllen wollen. Doch der Musiker entschied sich für seine Familie. Er reiste zu seiner Frau Maite Itoiz nach Spanien, wo sie um das Leben ihres Vaters Carlos Itoiz bangte. Panikattacken machten ihr zu schaffen, weshalb sie die Unterstützung ihres Mannes brauchte. Wie sich jetzt herausstellt, war die Entscheidung, nach Spanien zurückzukehren, die richtige, denn John Kellys Schwiegervater ist seiner Erkrankung erlegen.

John Kelly nimmt Abschied von seinem Schwiegervater

Via Instagram macht John Kelly die traurige Nachricht vom Tod seines Schwiegervaters am Dienstagnachmittag (7. April) öffentlich. Er postet ein emotionales Video, das seinen Schwiegervater bei einem Spaziergang durch die Natur zeigt. 

Dazu schreibt er auf Englisch: "Der Meister Calos Itoiz, der Vater meiner Frau Maite, ist gestern Nacht friedlich im Schlaf gestorben. Carlos, mögen die Engel der Musik dich jetzt in die Sphären des großen Lichts tragen, wo nur die schönsten Klänge der Saiten erklingen." Der Abschied fällt dem 53-Jährigen nicht leicht. Seinem verstorbenen Schwiegervater gibt er nur das Beste mit auf den Weg: "Mögest du eine wundervolle neue Reise beginnen und die Liebe immer dein Herz und deine Seele regieren, wohin du auch gehst. Ich danke dir von ganzem Herzen für eine lange Liste wundervoller Dinge. Ich habe das Gefühl, dass wir uns auf einem zukünftigen Weg wiedersehen werden."

Prinz William

Kinder wecken schmerzhafte Trauer um seine Mutter Diana

Prinz William: Kinder lassen ihn erneut um Diana trauern
Prinz William redet offen darüber, wie sehr ihn seine Trauer oft überwältigt.
©Gala

Auch Maite verabschiedet sich virtuell

Auch John Kellys Frau Maite Itoiz hatte sich bereits mit einem emotionalen Posting von ihrem Vater verabschiedet. 

Am Montag (6. April) hatte sie rührende Zeilen unter ein Foto, das sie gemeinsam mit ihrem Vater zeigt, geschrieben: "Papa, Du verbringst deine letzten Stunden auf diesem verrückten Planeten und wirst sehr bald schon in der Lage sein, deiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen: FLIEGEN!! Also bitte, flieg frei und mach dir keine Sorgen um uns, es wird uns gut gehen und ich werde auf Mama aufpassen. Es wird ihr gut gehen. Du kannst völlig frei und ohne Sorgen gehen."

Es scheint, als hätte sich der Tod angekündigt. Schon in den vergangenen Tagen hatte John Kelly kein Geheimnis daraus gemacht, dass es seinem Schwiegervater zunehmend schlecht geht. Im GALA-Interview hatte er vor wenigen Tagen erklärt, dass sich Carlos' Zustand noch immer nicht verbessert habe. Jetzt muss die Familie Abschied nehmen. 

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche