John Hurt: "Harry Potter"-Star zum Ritter geschlagen

Jetzt darf sich auch John Hurt "Sir" nennen: Queen Elizabeth hat den 75-jährigen britischen Schauspieler zum Ritter geschlagen

Große Ehre für John Hurt: Der britische Schauspieler wurde am Freitag von Queen Elizabeth, 89, zum Ritter geschlagen. Damit darf er sich ab sofort "Sir" nennen. Der Charakterdarsteller nahm die Auszeichnung in Begleitung seiner vierten Frau Anwen Rees-Myers, 59, auf Schloss Windsor entgegen.

Zu diesem feierlichen Anlass kleidete sich der 75-Jährige in einem schicken braunen Dreiteiler. Nach der Ehrung sagte er: "Das Einzige, was ich bedauere, ist, dass meine Eltern nicht mehr leben und sie es nicht mehr mitbekommen."

Fiona Erdmann

Mutterglück: Es ist ein Junge!

Fiona Erdmann
Fiona Erdmann zeigt sich zuletzt mit großem Babybauch und sehr glücklich im Urlaub.
©Gala

Seit vier Jahrzehnten vor der Kamera

Der Golden-Globe-Gewinner ist seit über 40 Jahren als Schauspieler tätig. International erlangte der Brite 1977 vor allem durch seine Nebenrolle im Filmdrama "12 Uhr nachts - Midnight Express" große Anerkennung und wurde dafür im Jahr darauf sogar für einen Oscar nominiert.

Eine weitere Nominierung erhielt er 1981 für das Drama "Der Elefantenmensch". Aber auch in der jüngeren Filmgeschichte hat sich Hurt einen Namen gemacht. So spielte er etwa bei "Harry Potter" die Rolle des betagten Zauberers und Zauberstabherstellers "Mr. Ollivander".

Queen Elizabeth

Audienz bei Ihrer Majestät, der Queen

2018: Paul McCartney hat Erfahrung darin, vor der Queen zu stehen. Der ehemalige Beatle wurde von ihr 1997 zum Ritter geschlagen, nun wird er in Orden "Companions of Honour" aufgenommen, den George V. begründet hat. Die Autorin J.K. Rowling und der Filmer David  Attenborough sind andere Promimente, die zu den Mitgliedern zählen.
2016: Am 2. Dezember wird der britische Schauspieler und Oscar-Preisträger Eddie Redmayne von Queen Elizabeth mit dem Verdienstorden "Order of the British Empire" ausgezeichnet.
2016: Frisch von Prinz William zum Ritter geschlagen trifft Sänger Rod Stewart (mit Ehefrau Penny Lancaster) am Abend des 11. Oktobers die Queen. Im Buckingham Palace gibt sie einen Empfang für die "Royal Academy of Arts".
2016: Auch Sängerin Annie Lennox und Schauspieler Richard E. Grant haben die Ehre, die Queen zu treffen.

43

Harry Potter

Reunion in der Winkelgasse

Auch die Zauberbank "Gringotts" und ihre "Goblins" sind im Themenpark zu finden.
Der Scherzartikelladen "Weasleys Zauberhafte Zauberscherze" (Weasley's Wizard Wheezes) darf natürlich nicht fehlen.
Der Hauself "Kreacher" blickt wachend auf die Besucher.
John Hurt: Alle Informationen rund um den "Harry Potter"-Themenpark gibt es hier .

4

Diagnose Krebs

Erst vor gut einem Monat hatte Hurt bekannt gegeben, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist. Der Krebs sei jedoch in einem frühen Stadium erkannt worden, weshalb sich der Schauspieler optimistisch gibt.

Nachdem er nun die Hälfte seiner Chemotherapie hinter sich gebracht habe, fühle er sich gut und habe auch wieder angefangen zu arbeiten, teilte John Hurt ebenfalls nach der Zeremonie mit.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche