VG-Wort Pixel

John Hurt "Harry Potter"-Star leidet an Krebs


Schlimme Diagnose: "Harry Potter"-Darsteller John Hurt kämpft gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs

Der britische Schauspieler John Hurt ist an Krebs erkrankt. Das berichtet unter anderem "telegraph.co.uk". Trotz der schlimmen Diagnose blicke er jedoch "mehr als optimistisch" in die Zukunft.

Bauchspeicheldrüsenkrebs im Anfangsstadium

Der 75-Jährige ist unter anderem für seine Rolle als Zauberstabmacher "Mr. Ollivander" in den "Harry Potter"-Verfilmungen bekannt. In einem Statement sagte John Hurt: "Ich bin kürzlich mit Bauchspeicheldrüsenkrebs im Anfangsstadium diagnostiziert worden. Ich bin in Behandlung und, genau wie das Mediziner-Team, mehr als optimistisch, dass das Ergebnis zufriedenstellend sein wird."

Trotz der Krankheit will der Schauspieler weiter arbeiten. "Ich konzentriere mich auf meine beruflichen Verpflichtungen und werde bald 'Jeffrey Bernard Is Unwell' [Jeffrey Bernard geht es nicht gut, Anm. d. Red.] (eine Ironie des Lebens!) für BBC Radio 4 aufnehmen."

Zum Ritter geschlagen

John Hurt war bereits zweimal für einen Oscar nominiert. Für seine Rollen in "Der Elefantenmensch" und "12 Uhr nachts - Midnight Express". Für seine Verdienste als Schauspieler wurde er 2014 von Queen Elizabeth zum Ritter geschlagen.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken