VG-Wort Pixel

Johannes Heesters "Jopie" ist tot


Im Alter von 108 Jahren ist Johannes "Jopie" Heesters an Heiligabend gestorben

Ein großer Abgang für einen großen Künstler: Johannes "Jopie" Heesters ist im Alter von 108 Jahren in der Klinik am Starnberger See gestorben, in die er zwei Wochen nach seinem Geburtstag eingeliefert worden war. Der Todestag des ältesten Schauspielers der Welt: Heiligabend.

Bereits in der Woche vor den Feiertagen hatte sich der Zustand des Entertainers schwer verschlechtert. Sein Manager Jürgen Ross erklärte, der Sänger und Schauspieler müsse Weihnachten auf der Intensivstation verbringen.

Am Samstag (24. Dezember) wurde nun bekannt, dass er dort an den Folgen eines Hirnschlags verstorben ist. An seiner Seite: Ehefrau Simone Rethel-Heesters und Enkelin Wiesje Herold. Der Geschäftsführer des Klinikum Starnberg bestätigte den Todeszeitpunkt: Während die Öffentlichkeit erst am späten Nachmittag davon erfuhr, war Heesters bereits gegen zehn Uhr morgens gestorben.

Seinen 108. Geburtstag hatte der große Darsteller ("Der Bettelstudent") noch mit Apfelstrudel im Kreis von Familie und Freunden gefeiert und angedeutet, dass er sich auch vorstellen könne noch die 110 Jahre voll zu machen. Aber auch er gab zu bedenken: "Natürlich habe ich Angst, dass es mal aufhört."

1903 geboren erlebte Heesters beide Weltkriege, war bereits in den 20er-Jahren in einer Reihe von Stummfilmen zu sehen. Einen Höhepunkt seiner langen Karriere erlebte er in Zeiten des Nationalsozialismus, stellte jedoch später seine Distanz zum Hitler-Regime klar. Aber auch danach begeisterte "Jopie" das deutsche Publikum auf der Bühne und hinter der Kamera. Nach einer ersten Ehe mit Schauspielerin Louise H. Ghijs heiratete er im Alter von 88 Jahren die Schauspielerin Simone Rethel.

Kurz nach der Meldung seines Todes, wurde bekannt, dass Heesters am Freitag, den 30. Dezember, beigesetzt werden soll.

smb

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken