Johanna Wokalek Kompromisse aus Liebe lohnen sich

Johanna Wokalek
© CoverMedia
Schauspielerin Johanna Wokalek findet es nicht schlimm, der Liebe wegen ein wenig Nachsicht zu zeigen.

Johanna Wokalek (37) weiß, dass sich in der Liebe so mancher Kompromiss lohnt.

Die erfolgreiche Schauspielerin ('Der Baader Meinhof Komplex') führt eine Fern-Ehe mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock (54), der aus beruflichen Gründen in Hamburg lebt, während sie mit dem gemeinsamen Baby in Wien zu Hause ist und dort am Burgtheater spielt.

Mit dem Magazin 'Grazia' sprach die Brünette über ihre besondere Liebes-Situation: "Wir haben beide einen fordernden Beruf - um den richtig ausleben zu können, ist Entfernung sogar notwendig. Und umso schöner sind dann die Zeiten, wenn ich neben meinem Mann aufwache."

Davon, dass Kompromisse eine Liebe ersticken können, wollte die Künstlerin nichts hören. Zwar seien Absprachen "nicht zwangsläufig" nötig, von Vorteil aber auf jeden Fall: "Kompromisse, die aus Liebe geschlossen werden, müssen ja nichts Negatives sein", betonte Wokalek.

Könnte ein zukünftiger Kompromiss mit ihrem Mann einen Umzug nach Hamburg beinhalten? Das lehnte der Star ab: "Ich bin nach wie vor an der Burg, behalte meine Wohnung in Wien. Große Entwürfe für die Zukunft waren nie mein Ding. Es wird sich schon alles ergeben, Schritt für Schritt."

Ab dem 29. November ist Johanna Wokalek in 'Anleitung zum Unglücklichsein' im Kino zu sehen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken