VG-Wort Pixel

Johann Lafer Razzia bei TV-Koch


Johann Lafer und seine Frau im Visier der Justiz: Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen den prämierten Sternekoch wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung

Am vergangenen Montag (1. September) hatten rund 45 Beamte JohannLafers Restaurant in Stromburg und seine Kochschule "Table d’Or" in Guldental durchsucht, wie "Spiegel Online" berichtet. "Wir ermitteln gegen die Eheleute Lafer wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung", sagte Staatsanwalt Hans Peter Gandner. Besonders pikant an der Sache ist, dass eine Anzeige von einer früheren Haushälterin die Ermittlungen gegen das Ehepaar Lafer in Gang brachte, wie die Koblenzer "Rhein-Zeitung" berichtet. Jetzt will die Staatsanwaltschaft Koblenz alle Unterlagen und elektronische Dateien auswerten.

Für Johann Lafer und seine Frau könnte es sogar noch schlimmer kommen: Ein weiterer ehemaliger Angestellter fordert, wie die "Rhein-Zeitung" schreibt, rückwirkend über zehn Jahre die Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen. Es soll sich um eine mittlere fünfstellige Summe handeln. Johann Lafers Anwalt Christian Scherz erklärte laut "Süddeutscher Zeitung", sein Mandant werde sich während eines laufenden Verfahrens nicht äußern. "Mein Mandant und seine Anwälte, die ihn in dieser Angelegenheit vertreten, haben kooperativ sämtliche relevanten Unterlagen freiwillig herausgegeben. Sie werden auch weiterhin mit den Behörden zusammenarbeiten, um die verbleibenden Vorwürfe vollständig aufzuklären", teilte Scherz laut "SZ" mit. Was an dem aktuellen Verdacht dran ist, wird sich nach Auswertung der Daten zeigen.

jla Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken