Jogi Löw im Regen: Jogi, du hast die Haare schön!

Im Internet ist man sich sicher: So sexy wie im Regenspiel gegen die USA hat man Bundestrainer Jogi Löw noch nicht gesehen. Vor allem bei Twitter wurde sein "Wet-Look" heiß diskutiert

Jogi Löw

Normalerweise sitzt der brave Bubikopf von Jogi Löw wie eine Perücke. Doch beim WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA am Donnerstag (26. Juni) zeigte der Bundestrainer eine neue, wilde Seite: Klatschnass im strömenden Regen klebten die nassen Haare in seinem Gesicht. Dazu betonte das mit Wasser vollgesogene dunkelblaue Hemd des Trainers den sportlichen Body des 54-Jährigen.

Regelrecht verwegen wirkten Jogi Löws nasse Haare, vor allem als er bei Anpfiff der Halbzeitpause seine Nassfrisur mit einer coolen, selbstvergessenen Geste zurückstrich, wie männliche Models das in Werbefilmen oder Musikvideos auch gerne mal machen. "Mmmmh, Löw auf dem Weg in die Kabine: nass, entschlossen, sexy. Für mich der Chris Isaac der WM", twitterte dazu ein Redakteur des Fußballmagazins "Elf Freunde".

Nazan Eckes

Ihr Sohn entpuppt sich als kleiner Abenteurer

Nazan Eckes und Sohn Lounis Khol
Nazan Eckes versucht während der Coronakrise ihren Sohn an der frischen Luft zu beschäftigen.
©Gala

Auch in nass macht Bundestrainer Jogi Löw eine klasse Figur.

Merte, Klose und Lahm

So wurden unsere WM-Helden verabschiedet

Die personalisierten Urkunden für Miroslav Klose ("Im Salto durch die Fußballgeschichte") und "Philipp Lahm ("Der Vier-Sterne-Kapitän")
Jogi Löw im Regen: Die Goldjungs bedanken sich bei ihren Fans.
Jogi Löw im Regen: Die frisch gebackenen Weltmeister genießen die Party in Berlin.
Bastian Schweinsteiger

177

Lustigerweise erschien Jogi Löw nach der Pause wieder mit seinem gefönten, braven Bubikopf und im trockenen Polohemd. Doch der Regen machte Jogi Löws Haare und den Body bald wieder zum Augenschmaus.

Im Internet wurde der ungewohnte Sexappeal des Bundestrainers dementsprechend heiß diskutiert. "Heute auf der deutschen Bank: Jogi in seiner Rolle als Pierce Brosnan", twitterte etwa Comedian Matze Knop. "Löw sieht mit nassem Haar viel besser aus", zwitscherte eine Userin. Eine andere schrieb, Jogi Löw habe mit seinem Look den "Wet-T-Shirt"-Wettbewerb klar für sich entschieden. Und eine weitere Userin twitterte frech: "Löw ist feucht und 90 Prozent der Frauen im mittleren Alter sind es auch."

Bei so viel Zuspruch sollte Jogi Löw darüber nachdenken, den Bubikopf dauerhaft gegen den Wet-Look auszutauschen - für viele würden die WM-Spiele damit sicher an Attraktivität gewinnen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche