VG-Wort Pixel

Jogi Löw "Das wird unvergesslich bleiben"

Bundestrainer Jogi Löw fühlt sich "supergut", freut sich auf die Ankunft auf der Fanmeile in Berlin und erklärt, was der deutschen Nationalmannschaft zum WM-Sieg verholfen hat

BundestrainerJogi Löw kann aufatmen. Nach mehreren Anläufen hat auch er den WM-Siegertitel nach Deutschland geholt. Damit steht Löw für alle Zeiten in einer Reihe mit den Trainerlegenden Sepp Herberger, Helmut Schön und Franz Beckenbauer, die 1954, 1974 und 1990 den WM-Pokal gewannen. Bei dem Gedanken flippt selbst der sonst so kontrollierte Jogi Löw - für seine Verhältnisse - aus. Nach seinem derzeitigen Gemütszustand befragt, antwortete er im Interview mit DFB-TV: "Es geht mir natürlich supergut. Wenn du morgens aufwachst und das Erste, was dir einfällt ist, wir haben den Titel, wir haben den Pokal. Das ist natürlich schon ein wahnsinnig gutes Gefühl. So richtig realisieren kann man es wahrscheinlich erst, wenn man dann mal zu Hause ist und ein paar Tage Abstand hat."

Als Erfolgsgeheimnis der deutschen Nationalmannschaft sieht Jogi Löw den "Teamspirit" an: "Dieser Zusammenhalt, dieser Respekt untereinander und diese Offenheit. Ich glaube, das hat uns sehr geholfen." Auch beim Endspiel gegen Argentinien war der Gemeinschaftsgeist für Jogi Löw der entscheidende Faktor: "Man hatte das Gefühl, egal was wir jetzt auch tun. Diese Mannschaft verdient es sich auf dem Platz. Die ist so hungrig, die anderen fangen alles auf. Das lassen wir uns jetzt nicht nehmen."

Für Jogi Löw ist der Weltmeistertitel ein historischer Sieg: "Es wird immer davon gesprochen werden, dass wir die ersten Europäer waren, die in Südamerika den Titel geholt haben. Ich glaube, das wird unvergesslich bleiben." Darum freut sich der Bundestrainer auf den Empfang in Berlin am Dienstag (15. Juli). "Im offenen Wagen durch die Stadt zu fahren auf die Fanmeile am Brandenburger Tor. Das war auch unser Ziel, wenn wir über die WM hinaus gedacht haben. Wir wollten dort in unserer Vorstellung sein. Jetzt sind wir da und da freuen wir uns drauf", so Jogi Löw.

pko Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken