VG-Wort Pixel

Joey Kelly gesteht "Mein Vater hat mich nie in den Arm genommen"

Joey Kelly hatte es nicht leicht mit seinem Vater Dan Kelly, der 2002 verstarb

Es ist nicht das erste Mal, dass Joey Kelly kritische Worte über seinen Vater Dan Kelly verliert. Schon einmal erzählte der 44-Jährige, sein Vater sei kompromisslos gewesen. Der Familien-Chef gründete 1974 die Band mit seinen Kindern, trat mit ihnen anfangs auf der Straße auf und unterrichtete sie selbst. Eine richtige Schule haben die Kelly Kids nie gesehen. 2002 starb er im Alter von 72 Jahren.

Joey Kelly spricht offen über seinen Vater

Dan Kelly galt als extrem streng und dominant. Etwas, das besonders die älteren Geschwister der Kelly Family im Nachhinein anprangern. Dan Kelly habe zu sehr an den Erfolg und den finanziellen Aspekt gedacht und dabei seine Familie emotional vernachlässigt. So sagte Joey nun in der VOX-Dokumentation "Die Kelly Family" - Die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie": "Ich hatte sehr viele Konflikte mit meinem Vater. Es gab eine Distanz zwischen mir und meinem Vater. Ich habe großen Respekt vor ihm... Aber mein Vater hat mich nie in den Arm genommen."

Bei seinen eigenen Kindern Leon, Lilian und Luke wolle Joey es auf jeden Fall anders machen - sie weniger unter Druck setzen, um sie nicht zu verlieren. 

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken