VG-Wort Pixel

Joey Heindle Sein neues Ziel ist Leben retten

Joey Heindle
© Getty Images
Joey Heindle will neben der TV-Karriere Gutes tun - und dabei noch fit bleiben. Der RTL-"Dschungelkönig" von 2013 macht aktuell eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer.

Joey Heindle, 27, nutzt den Sommer, um seinen Traum zu verwirklichen. Der Ex-DSDS-Kandidat wird künftig dreimal die Woche im Schwimmbad trainieren, um in einigen Wochen als zertifizierter Rettungsschwimmer Menschen in Not helfen zu können.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Joey Heindle: "Ich liebe es, im Wasser zu sein"

"Die Voraussetzungen sind hart, aber machbar wenn man sich mal ein wenig den Arsch aufreißt", schreibt der Reality-TV-Star unter ein Foto auf seinem Instagram-Kanal, das ihn lässig mit freiem Oberkörper und Sonnenbrille beim Relaxen, vielleicht schon zwischen den einzelnen Trainingseinheiten, zeigt.

Doch seine Fans müssen keine Angst haben, dass ihr TV-Liebling zukünftig medial abtaucht. "Mache das einfach nur hobbymäßig", klärt Joey auf. "Ich liebe es, im Wasser zu sein! Und im Notfall einem Menschen zu helfen, ist das Größte."

Die Fans sind begeistert

Heindles Follower finden sein neuestes Projekt super. "Großes Lob von mir. Drück dir die Daumen, dass es klappt", schreibt ein Fan. "Wow. Ganz normal geblieben", lobt eine weitere Anhängerin des 27-Jährigen.

Kopfschmerzen bei Wassermangel

Bei so viel Zuspruch ist Joey sicher gleich doppelt motiviert, aus dem Liegestuhl zu steigen und mit ganz viel Energie in der nächsten Trainingseinheit so richtig durchzustarten.

Verwendete Quelle:RTL 

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken