Jörg Kachelmann: Seine Ex-Geliebte bezieht Stellung

Nach Jörg Kachelmanns Rundumschlag in der "Zeit" meldet sich nun auch die Ex-Geliebte des Wettermoderators in einem großen Interview zu Wort

Joerg Kachelmann

Der Prozess gegen Jörg Kachelmann ist längst vorbei, doch der Wettermoderator und seine Ex-Geliebte führen ihren Streit nun über die Medien fort. Nachdem Kachelmann am 31. Mai vom Vorwurf der Vergewaltigung aufgrund von Mangel an Beweisen freigesprochen worden war, gab der 52-Jährige in der "Zeit" ein Interview, in dem er unter anderem gegen das mutmaßliche Opfer wetterte.

Claudia D.zeigt sich auf dem Cover der aktuellen Bunte.

Nun hat auch Claudia D., die Ex-Geliebte von Jörg Kachelmann, ein großes Interview gegeben und berichtet darin, wie sie den Prozess erlebte und wie sie jetzt versucht, mit dem Urteil umzugehen.

"Man hat versucht, mich mit gezielten Hetzkampagnen zugrunde zu richten und in den Selbstmord zu treiben", sagt Claudia D. in einem Interview mit "Bunte" über die vergangenen Wochen. Nur mithilfe eines Therapeuten und ihrer liebevollen Familie könne sie diesen schlimmen Albtraum durchstehen. Könnte sie noch einmal wählen, würde sie die Situation wohl anders angehen, denn sie erzählt: "Ich würde jeder Frau abraten, ihren Peiniger anzuzeigen, wenn dieser reich ist und sich mit Geld freikaufen kann. Solange wir in einem Täterstaat leben, ist es besser, als Frau den Mund zu halten."

Dass ihr ehemaliger Geliebter freigesprochen wurde und sie damit als Lügnerin abgestempelt wurde, kann Claudia D. bis heute nicht glauben. "Ich war fassungslos, völlig fassungslos [...] Wer mich und ihn kennt, zweifelt keine Sekunde daran, dass ich mir diesen Wahnsinn nicht ausgedacht habe. Ich bin keine rachsüchtige Lügnerin."

Gegen das Urteil hat Claudia D. - wie auch die Mannheimer Staatsanwaltschaft - Revision eingelegt. "Ich bin mit dem Freispruch nicht einverstanden. Deshalb möchte ich die ausführliche Begründung des Gerichts lesen."

Bis der Fall dann tatsächlich vor ein höheres Gericht kommt, gilt Jörg Kachelmann noch nicht als endgültig freigesprochen, da das Urteil nicht rechtskräftig ist. Ein kleiner Hoffnungsschimmer also für Claudia K..

rbr

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche