Joe Jackson: Immer eine Waffe dabei

Joe Jackson zückte vor den Bodyguards von Michael Jackson seine Waffe.

Joe Jackson (83) trägt immer eine Waffe.

Der Vater von Michael Jackson (†50, 'Thriller') zeigte laut 'TMZ' in einem Casino in Las Vegas den anwesenden Gästen die Pistole, die in einem Halfter über seiner Hüfte befestigt war, und posaunte: "Ich trage dieses Teil, wo immer ich auch hingehe … Ich zeige es euch … Ich bin schon so oft bedroht worden, ich brauche diese Sicherheit."

Da passt auch die Geschichte, die sein Freund Majestik den Anwesenden im Casino erzählte, als er seinen Kumpel auf die Bühne bat. Demzufolge hätte Joe Jackson dem Sicherheitsteam von Michael Jackson seine Waffe gezeigt und sie gewarnt: "Wenn ich höre, dass ihr meinem Sohn Drogen gebt oder irgendetwas Illegales mit ihm macht … dann bringe ich euch um." Der alternde Revolverheld konnte dies nur bestätigen: "Das ist wahr. Und zwar jedes Wort."

Die Waffengewalt seines Vaters konnte Michael Jackson nicht davor bewahren, an einer Überdosis des Betäubungsmittels Propofol zu sterben. Sein Leibarzt Conrad Murray (59) wurde deshalb wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt.

Joe Jackson wurde in Las Vegas bei den 'Black Music Awards' geehrt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche