VG-Wort Pixel

Jochen Bendel Corona verhindert Besuch des schwer kranken Vaters

Jochen Bendel
© Getty Images
Moderator Jochen Bendel bangt aktuell um das Leben seines Vaters. Das Coronavirus ist nun schuld daran, dass er diesen nicht einmal mehr besuchen kann.

Schwere Zeiten für TV-Moderator Jochen Bendel, 52. Seit Tagen bangt er um seinen schwer kranken Vater Wolfram, 80. Das Coronavirus erschwert die Situation zusätzlich: Das ehemalige "Ruck Zuck"-Gesicht darf seinen Vater nicht mehr besuchen.

Jochen Bendel: Er darf seinen schwer kranken Vater nicht besuchen

Gegenüber "Bild" berichtet Bendel: "Zu gefährlich und zu groß ist das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus, wie für viele alte und schwer kranke Menschen". Dabei wäre ein Kontakt zu seinem Vater jetzt besonders wichtig. Denn "seine Situation hat sich sehr verschlechtert." 

Das Coronavirus verhindert Besuche der Familie

Nicht nur für den 52-Jährigen, vor allem für seine Mutter Annegret, 75, ist dies eine besonders schwere Zeit. "Ich habe das Gefühl: überall nur Chaos. Und mitten in diesem Chaos mein alter Vater, der vielleicht einsam ohne die Unterstützung seiner Familie sterben wird." Dabei sei Unterstützung, Zuspruch und Liebe doch so wichtig, damit es seinem Vater, aber auch allen anderen Menschen, die jetzt in derselben Lage sind, wieder besser ginge. 

Bendel bangt seit Tagen um das Leben seines Vaters

Auf Instagram sowie Facebook hatte Bendel erstmals seinen Kummer mit seinen Followern geteilt und berichtet: "Ich habe das Gefühl, mein Leben überschlägt sich gerade."

Sein Vater lag zu diesem Zeitpunkt seit vier Tagen auf der Intensivstation. Am Sonntag (15. März) schrieb Bendel: "Gestern Nacht plötzlich ein Anruf: Die Ärzte bitten mich, zu entscheiden, wie weit sie mit lebenserhaltenden Maßnahmen gehen sollen. Diese Verantwortung auszuhalten ist fast unmöglich." Eine Last, die er ohne seinen Mann Matthias Bendel-Pridoehl, 33, kaum aushalten könnte.

Einen Zusammenhang zum Coronavirus stellt er nicht her

Details zu seinem Vater waren bis dato nicht bekannt. Auch ob es einen Zusammenhang zur Coronavirus-Pandemie gibt, war nicht ersichtlich. Inzwischen ist nur bekannt, dass sein Vater aus bisher unbekannten Gründen zusammenbrach und die Lage ernst ist.

Jochen Bendels Wunsch war jedoch eindeutig: "Ich wünsche mir, dass mein Vater wieder gesund wird und meine Mum wieder lachen kann. Dass wir alle mehr aufeinander achten, und gegenseitig Rücksicht nehmen." Zumal es genug Leute gäbe, die immer etwas zu meckern hätten. Sie sollten "endlich begreifen, wie gut es uns hier eigentlich seit 70 Jahren geht."

Wir wünschen weiterhin: Gute Besserung!

Verwendete Quellen:Facebook, Instagram, Bild

jko Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken