VG-Wort Pixel

Jocelyn Wildenstein "Katzenfrau" wurde verhaftet

Jocelyn Wildenstein möchte aussehen wie eine Katze und hat sich deshalb bereits einigen Gesichtsoperationen unterzogen. Jetzt allerdings hat sie ihre Krallen zu doll ausgefahren - sie wurde wegen eines Gewaltdelikts verhaftet

Jocelyn Wildenstein ist die "Katzenfrau" von New York - und diese hat jetzt ordentlich Krallen gezeigt. Leidtragender war ihr Freund Lloyd Klein, 49, dem sie während eines Streits das Gesicht zerkratzt und mit einer Schere den Brustbereich verletzt haben soll. Die Milliardärin wurde daraufhin verhaftet.

Jocelyn Wildenstein muss sich verantworten

Wie "Daily Mail" berichtet, hat der verletzte Modedesigner seine wütende Freundin nach der Attacke in die Toilette der gemeinsamen Luxuswohnung gesperrt und die Polizei verständigt. Jetzt muss sich die 61-Jährige wegen Körperverletzung verantworten. Klein verkündete nach den Vorkommnissen zudem das Ende der Beziehung, weil Jocelyn "eine tickende Zeitbombe" sei. Das Paar war seit 2003 liiert.

Eine teure Scheidung

Ihre Scheidung von dem milliardenschweren Kunsthändler Alec N. Wildenstein (†) machte Jocelyn im Jahr 1999 zu einer reichen Frau, denn ihr sollen damals umgerechnet über zwei Milliarden Euro zugesprochen worden sein. Sie ist überdies als exzentrische Society-Queen in "Big Apple" verschrien - und jetzt auch gefürchtet.

Jocelyn Wildenstein: "Katzenfrau" wurde verhaftet
tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken