Joaquin Phoenix: Die Liebe war seine Rettung

Joaquin Phoenix ist wieder da – besser denn je. Eine große Rolle spielt dabei seine Freundin Rooney Mara.

Joaquin Phoenix und Rooney Mara

Er macht seinem Namen alle Ehre. Plötzlich ist er zurück wie Phönix aus der Asche. Wir erinnern uns: Joaquin Phoenix, 44, war einst ein gefeierter Hollywood-Star, wurde 2005 für seine Rolle als Johnny Cash in "Walk The Line" sogar für den Oscar nominiert. Dann wurde es still um ihn, er zog sich zurück, hatte Alkoholprobleme, haderte mit sich.

Joaquin Phoenix: So glücklich wie noch nie

Bis er 2016 mit Rooney Mara, 34, "Maria Magdalena" drehte – er spielte Jesus – und sich in sie verliebte. Heute wohnen die beiden in Los Angeles zusammen, ganz zurückgezogen. Und er ist glücklich wie noch nie. Das Geheimnis: Die beiden sind auf einer Wellenlänge, leben streng vegan, unterstützen die Tierrechtsorganisation Peta und trainieren regelmäßig zusammen Karate. Ein Agent, der beide gut kennt, sagt zu GALA: "Die zwei können stundenlang philosophieren, über das Leben allgemein und alles, was sie bewegt. Das ist eine ganz besondere Chemie."

Natasha Bedingfield

"Betet für meinen Sohn"

Natasha Bedingfield: Familiendrama
Natasha Bedingfield ist verzweifelt - und hofft auf gute Heilungschancen
©Gala

Meisterhafte Leistung in "Joker"

Die positiven Folgen: In dem neuen Blockbuster "Joker", der ab 10. Oktober in unsere Kinos kommt, verkörpert Joaquin Phoenix den legendären Widersacher Batmans. Dabei zeigt er dessen psychisch labile Seite so überzeugend, wie es nur einer kann, der selbst alle Tiefen des Lebens kennt. Eine meisterhafte Leistung!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche