Joan Collins: Verlierer des Tages

Joan Collins verpasst Show wegen Stau

US-Schauspielerin Joan Collins (83, "Der Denver-Clan") hat ein Live-Interview im TV verpasst, weil sie in London im Stau stecken geblieben ist. Davon postete die Schauspielerin ein Foto auf ihrem Twitter-Account. "Jeder hupt gerade, weil er wegen dieses dummen Staus frustriert ist", schrieb Collins zu dem Bild, das die Verkehrslage zeigte.

Joan Collins muss Interview am Telefon führen

Collins sollte in der Show "Lorraine" mit der gleichnamigen Moderatorin über ihren neuen Film "The Time of Their Lives" sprechen. Nachdem den Zuschauern anfangs erklärt wurde, dass Collins später käme, entschloss sich das Fernsehteam das Interview kurzerhand zunächst am Telefon zu führen. Den Londoner Berufsverkehr hatte Collins anscheinend nicht bedacht: Von ihrem Haus zum TV-Studio wären es eigentlich nicht einmal vier Kilometer gewesen, für die sie aber über eine Stunde brauchte.

Star-Beziehungen

Paten in Hollywood

Profi-Kicker David Beckham freut sich über eine neue ehrenvolle Aufgabe: Filmschönheit Liv Tyler macht ihn zum Patenonkel für ihren neugeborenen Sohn. Die Schauspielerin und ihr Partner David Gardner hießen im Februar ihren gemeinsamen Sohn Sailor willkommen. Gardner und der ehemalige Fußballprofi sind beste Freunde und daher verwundert es wenig, dass Beckham nun zum Taufpaten des kleinen Jungen ernannt wurde. Gardner ist - neben Elton John - außerdem Taufpate von Beckhams ältestem Sohn.
Taylor Swift trifft ihr Patenkind Leo Thames. Die Sängerin ist sichtlich gerührt, dass sie die Patenschaft für Jaime Kings zweites Kind übernehmen darf.
Die britische Schauspielerin Jaqueline Bisset war nicht nur eine gute Freundin von Angelina Jolies Mutter Marcheline Bertrand (verstorben am 28. Januar 2007), sondern ist auch die Patin von Angelina.
Brooklyn Beckham hat wohl den coolsten Patenonkel, den man sich nur wünschen kann. Ganz lässig posiert er mit Elton John für die Kamera.

22


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche