VG-Wort Pixel

Jogi Löw Er bleibt Bundestrainer

Jogi Löw
Jogi Löw
© Getty Images
Das Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland kann Bundestrainer Jogi Löw offensichtlich nichts anhaben: Nach Informationen der "Bild" bleibt er Trainer der DFB-Elf

Seit der Niederlage Deutschlands gegen Südkorea in der Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft und des damit verbundenen Ausscheidens aus dem Turnier sind die Spekulationen über die Zukunft von Jogi Löw, 58, in vollem Gange. Nun berichtet die "Bild", dass der Trainer der deutschen Nationalelf eine Entscheidung über seinen Posten als Bundestrainer gefällt hat.

Joachim Löw: Er will als Bundestrainer weitermachen!

Wie BILD und SPORT BILD berichten soll Löw sich für seinen Verbleib als Trainer entschieden haben. Seinen Vertrag mit dem DFB hatte er erst Mitte Mai, kurz vor dem Start der WM, verlängert. Das Besonderes dran: Diese Vereinbarung sollte unabhängig von dem Ausgang der Fußball-WM gelten - und deshalb will Löw laut BILD sein Wort halten. Eine offizielle Bestätigung seitens der Beteiligten steht noch aus.

Auch der DFB will, dass Löw bleibt

Auch Löws Arbeitgeber, der Deutsche Fußballbund, möchte, dass Löw bleibt. DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte ihm bereits in der Nacht nach der Niederlage gegen Südkorea am 28. Juni versichert. Nun machte der DFB Nägel mit Köpfen und bestätigte das Bleiben des Bundestrainers offiziell.

Jogi Löw meldet sich in Pressemitteilung zu Wort

In der zugehörigen Pressemitteilung, die "Sport 1" vorliegt, kam auch Jogi Löw selbst zu Wort, die Erleichterung über die Entscheidung seiner Zukunft wird in seinem Zitat spürbar: "Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das der DFB weiterhin geschlossen in mich setzt, und ich spüre trotz der berechtigten Kritik an unserem Ausscheiden auch generell viel Rückhalt und Zuspruch. Es war mir wichtig, nach ein paar Tagen, in denen ich mir viele Gedanken gemacht habe, persönlich mit der DFB-Spitze zusammenzukommen. Auch meine Enttäuschung ist nach wie vor riesig. Aber ich möchte nun auch mit ganzem Einsatz den Neuaufbau gestalten." Worte, die für die EM 2020 Mut machen!   

Gala

>> News und Klatsch rings um die Fußball-WM 2018 in Russland


Mehr zum Thema


Gala entdecken