VG-Wort Pixel

Joachim Gauck Neuer Bundespräsident

Joachim Gauck
© Reuters
Mit einer klaren Mehrheit ist Joachim Gauck am Sonntag zum deutschen Bundespräsidenten gewählt worden. Neben Politikern durften auch Stars wie Senta Berger und Jan Josef Liefers ihre Stimmen abgeben

Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff hat die Bundesversammlung im Berliner Reichstagsgebäude am Sonntagvormittag (18. März) über die Nachfolge entschieden: Mit rund 80 Prozent der Stimmen ist der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck laut "tagesschau.de" zum neuen Staatsoberhaupt gewählt worden. Für Gaucks Gegenkandidatin Beate Klarsfeld votierten 126 Delegierte.

Nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten nimmt Joachim Gauck einen Bulmenstrauß entgegen.
Nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten nimmt Joachim Gauck einen Blumenstrauß entgegen.
© Reuters

"Selten hat ein Bundespräsident so eine Zustimmung bekommen, es ist ein guter Tag für die Demokratie", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel im anschließenden Interview mit der ARD.

Neben Politikern durften auch einige Prominente ihre Stimmen abgeben: So entsandte die SPD den "Tatort"-Darsteller Jan Josef Liefers und Schauspielerin Senta Berger, die CDU schickte Fußballtrainer Otto Rehhagel.

Wie das Bundespräsidialamt mitteilte, nimmt Gauck am Montagvormittag (19. März) nun seine Amtsgeschäfte im Schloss Bellevue auf. Dort trifft er sich mit dem Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der als Bundesratspräsident bis zur Wahl am Sonntag kommissarisches Staatsoberhaupt war. Auch ein Gespräch mit Christian Wulff, der vor einem Monat von seinem Amt als Bundespräsident zurückgetreten war, ist geplant.

Joachim Gauck ist Deutschlands elfter Bundespräsident. Er wird am Freitag (23. März) vereidigt.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken