VG-Wort Pixel

Jimmy Kimmel kämpft mit den Tränen Sein neugeborener Sohn hat seltene Herzkrankheit

Jimmy Kimmel und Sohn Billy
Jimmy Kimmel und Sohn Billy
© Jimmy Kimmel live / YouTube
Jimmy Kimmel inmitten des Emotionskarussells. Am 1. Mai machte er seine erneute Vaterschaft im TV offiziell, doch sein neugeborener Sohn hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen

Jimmy Kimmel im Strudel seiner Gefühle. In seiner Late-Night-Show vom 1. Mai hat der Moderator verkündet, dass er zum mittlerweile vierten Mal Vater geworden ist. Doch die Freude ist getrübt, denn sein frischgebackener Sohn hat eine seltene Herzkrankheit und musste bereits operiert werden.

Jimmy Kimmel zum vierten Mal Vater

Seine Frau Molly McNearney brachte am 21. April den gemeinsamen Sohn William John zur Welt. Doch der kleine leidet unter einem angeborenen Herzfehler und musste nach der Geburt umgehend operiert werden. Dies machte der 49-jährige US-Entertainer ebenfalls in seiner Show publik. Er scherzte diesbezüglich: "Das arme Kind hat nicht nur ein schlechtes Herz, sondern auch noch mein Gesicht".

Den Tränen nahe

Doch der sonst so spaßige Jimmy Kimmel kämpfte während der Show auch mit den Tränen. Seine Stimme wurde zeitweise brüchig, als er von den bewegenden Ereignissen der letzten Tage sprach. Allerdings wies er gleich zu Beginn darauf hin, dass die Geschichte ein Happy End habe. Es war scheinbar eine aufmerksame Krankenschwester aus dem Cesars Sinai-Krankenhaus in Los Angeles, welche darauf hinwies, dass mit dem Baby etwas nicht stimmen würde. Dieser Hinweis erwies sich letztendlich als lebensrettend. Die anschließende Operation verlief nach eigenen Angaben erfolgreich.

tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken