VG-Wort Pixel

Jimi Blue Ochsenknecht Er spricht über die Trennung seiner Eltern

Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht
© Gartner / imago images
Jimi Blue Ochsenknecht spricht nun offen darüber, wie schwer die Zeit nach der Trennung seiner Eltern für ihn und die restliche Familie war.

Uwe, 66, und Natascha Ochsenknecht, 57, waren von 1993 bis 2012 verheiratet – ihre Trennung erfolgte allerdings bereits 2009. In der Serie "Diese Ochsenknechts" offenbart Jimi Blue Ochsenknecht, 30, nun, dass die Scheidung seiner Eltern die Familie "gesplittet" und vor allem Mama Natascha darunter gelitten habe.

Jimi Blue Ochsenknecht: "Die Trennung unserer Eltern hat unsere Familie gesplittet"

Jimi Blue erklärt, dass seine Mutter nach der Trennung erst wieder zu sich finden musste. Immerhin war sie insgesamt 20 Jahre mit dem Schauspieler zusammen. Nachdem die Ehe in die Brüche gegangen war, habe Natascha auch in Bezug auf ihre Karriere wieder bei null anfangen müssen. 

"Die Trennung unserer Eltern hat unsere Familie schon gesplittet. Ich glaube, für meine Mutter war das auch nicht ganz so einfach, weil sie nicht mehr diese stabile Sicherheit hatte – sowohl finanziell gesehen als auch beruflich", sagt Jimi Blue in der Familiendoku "Diese Ochsenknechts", die auf Sky abrufbar ist.

Mama Bärbel ist stolz auf Natascha Ochsenknecht

Eine turbulente Zeit in dem Leben der heute 57-Jährigen, die ihr zweitältester Sohn da beschreibt. Doch Natascha Ochsenknecht konnte sich beruflich weiterentwickeln: Im Laufe der Jahre machte sie mit diversen TV-Auftritten in Formaten wie "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" oder "Promi Big Brother" auf sich aufmerksam. Zudem gründete sie ihr eigenes Fashionlabel.

Darauf ist nicht nur Natascha selbst stolz, sondern auch ihre Mutter Bärbel Wierichs, 81, die sich in "Diese Ochsenknechts" diesbezüglich zu Wort meldet. "Das ist ja eigentlich unglaublich, dass man so eine Tochter hat. Sie hat ja auch im Grunde ein Debakel hinter sich aufgrund der Ehe", schwärmt die 81-Jährige.

Verwendete Quelle: "Diese Ochsenknechts"

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken