Jim Carrey: Untergetaucht seit Cathrionas Tod

Seit dem Selbstmord seiner Freundin Cathriona White gibt es keine Spur mehr von Hollywoodstar Jim Carrey

Keine Spur von Jim Carrey. Seit der Beerdigung seiner Freundin Cathriona White, die sich Ende September das Leben nahm, hat sich der Hollywoodstar scheinbar komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Keine Fotos, keine Twitter-Postings

Während der 53-Jährige vor dem Tod seiner Freundin regelmäßig auf Veranstaltungen oder privaten Ausflügen gesichtet und fotografiert wurde, gibt es schon seit Wochen kein einziges Foto mehr, auf dem Carrey zu sehen ist. Auch auf Twitter hat der Schauspieler sich bislang nicht zurückgemeldet. Dort hatte Carrey in der Vergangenheit konstant von sich hören lassen und sich noch mit einem Foto und dem Satz: "Liebe kann nicht verloren gehen" von Cathriona verabschiedet.

GNTM-Kandidatin Vanessa Stanat

"Ich habe versucht, mich selbst zu schützen"

Vanessa Stanat
Die ehemalige "GNTM"-Teilnehmerin Vanessa Stanat spricht zum ersten Mal über den wahren Grund für ihr Ausscheiden.
©Gala

Ein Statement nach Cathrionas Tod

Direkt nach Cathrionas Tod hatte Jim Carrey "Entertainment Tonight" mitgeteilt, er sei "schockiert" und "zutiefst traurig". "Sie war eine wirklich freundliche und feinfühlige irische Blume, zu empfindlich für diesen Boden", so der Komiker. "Es ging ihr nur darum, zu lieben und geliebt zu werden. Mein Herz ist bei ihrer Familie und ihren Freunden und allen, die sie geliebt haben. Wir sind alle wie vom Blitz getroffen."

Letzte Fotos auf der Beerdigung

Im Oktober war Carrey dann nach Irland gereist, wo Cathriona in ihrer Heimatstadt Cappawhite im County Tipperary beigesetzt wurde. Fotos zeigten wie Carrey zusammen mit fünf anderen Männern den Sarg der jungen Frau aus der Kirche und durch das Dorf hin zum Friedhof trug. Das waren die letzten Bilder vom Hollywoodstar.

Ob Carrey sich danach in sein Haus in Los Angeles zurückgezogen hat oder bei Freunden und Verwandten untergekommen ist, ist nicht bekannt. Sicher dürfte nur sein, dass der Schauspieler viel Zeit braucht, um über den schweren Verlust hinwegzukommen.

Cathrionas Mutter meldet sich zu Wort

Derweil äußerte sich Cathrionas Mutter Brigid Sweetman in einem Interview zu dem Tod ihrer Tochter. Sie und Cathriona sollen kurz zuvor noch einen Streit gehabt haben, in dem Sweetman ihre Tochter "eine Versagerin" genannt haben soll. Dies bestreitet Sweetman. "Ja, wir hatten einen Streit. Aber in welcher Familie gibt es nicht auch mal Streit?" Wenige Tage nach der Beerdigung hinterließ Sweetman eine Notiz am Grab ihrer Tochter. "Die Notiz war sehr persönlich und privat. Aber es stand dort soviel wie: Könnte ich Dich noch einmal umarmen, würde ich Dich nie mehr loslassen."

Jim Carrey

Bewegende Szenen bei der Beerdigung

Jim Carrey
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche