Jim Carrey Ein Autogramm? Immer doch!

Das ist doch mal ein netter Star zum Anfassen: Bei einem Mittagessen in New York wurde Jim Carrey von Schulkindern um Autogramme gebeten - und erfüllte die Wünsche seiner kleinen Fans geduldig

Wer am Donnerstag (19. Mai) zur Mittagszeit in New York unterwegs war und besonders viel Glück hatte, konnte keinem geringeren als Jim Carrey höchstpersönlich auf den Teller schauen. Bei einem gemütlichen Mittagessen im Freien ließ sich der Hollywood-Star seinen Salat schmecken. Doch so ein Promi bleibt natürlich nicht lang allein: Eine Horde Schulkinder entdeckte Jim und bat ihn um Autogramme.

Es dauerte nicht lang, da bildete sich eine kleine Schlange mit Fans am Tisch des Schauspielers - so eine Gelegenheit lässt man sich natürlich nicht entgehen. Doch Jim ließ sich von dem Trubel nicht aus der Ruhe bringen und legte Messer und Gabel gern für eine Weile beiseite, um die Autogrammwünsche der Kleinen geduldig zu erfüllen. Vermutlich ein unvergesslicher Tag für die Kinder und der Beweis: Es gibt sie noch, die Promis ohne Starallüren.

kse

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken