Jessye Norman: Opernlegende mit 74 Jahren gestorben

Die gefeierte Opernsängerin Jessye Norman ist tot. Die US-amerikanische Sopranistin verstarb in New York.

Jessye Norman (†)

Die US-amerikanische Opernsängerin Jessye Norman ist tot. Die legendäre Sopranistin ist laut einer Mitteilung ihrer Familie am Montag (30. September) in einem New Yorker Krankenhaus verstorben. Sie wurde 74 Jahre alt.

Opernsängerin Jessye Norman ist tot

Die Todesursache seien ein septischer Schock und mehrfaches Organversagen infolge von Komplikationen nach einer Rückenmarksverletzung, die die Opernsängerin 2015 erlitten hatte. Norman war eine der verdientesten US-amerikanischen Sängerinnen der vergangenen Jahrzehnte.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Fünf Grammys und weitere Auszeichnungen

Die am 15. September 1945 in Augusta im US-Bundesstaat Georgia geborene Norman wurde in ihrer langjährigen Karriere unter anderem mit fünf Grammys ausgezeichnet - darunter auch ein Award für ihr Lebenswerk.

Humanitäres Engagement

"Wir sind so stolz auf Jessyes musikalische Leistungen und die Inspiration, die sie Zuhörern auf der ganzen Welt gegeben hat", hieß es vonseiten ihrer Familie, wie das Branchenblatt "Variety" berichtet. Zudem sei man sehr stolz auf das humanitäre Engagement Normans. Dafür war ihr 1997 unter anderem auch der Kennedy-Preis vom "John F. Kennedy Center for the Performing Arts" verliehen worden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche