VG-Wort Pixel

Jessica Parker Sie schwimmt gegen den Strom

Jessica Parker
© CoverMedia
Schauspielerin Jessica Schwarz macht gerne ihr eigenes Ding.

Jessica Schwarz (35) hält nicht viel von Gesundheitspolizei und gängigen Konventionen.

Im Gespräch mit dem Magazin 'Grazia' beschwerte sich die Schauspielerin ('Verschwende deine Jugend') über die Kritik, mit der sie sich konfrontiert sah, nachdem sie für ihren neuen Film 'Heiter bis wolkig' mithilfe von Hormonspritzen abnahm. In dem Streifen spielt sie eine Krebskranke.

"Ich verstehe die ganze Aufregung bis heute nicht. Ich habe mir das Hormon hCG ja nur für einen begrenzten Zeitraum und in Absprache mit meinem Arzt gespritzt. Außerdem war es für meine Filmrolle und nicht, weil ich mich zu dick fühlte. In Deutschland gibt es so eine Art Gesundheitspolizei, die einem immer vorschreibt, wie man zu leben hat", kritisierte sie.

Auch sonst geht die ehemalige 'Viva'-Moderatorin die Dinge gerne anders an. Hochzeit erst mit 50? Warum nicht. "Den [Antrag] kann er [ihr aktueller Freund Markus Selikovsky] gerne machen, aber erst wenn ich 50 Jahre alt bin. Wenn wir es so lange miteinander ausgehalten haben, dann kann gerne noch mal was ganz Großes passieren", erklärte die dunkelhaarige Schönheit.

Das Thema Kinder sieht sie ebenso gelassen. "Wenn es passiert, dann passiert es", ließ eine entspannte Jessica Schwarz die Publikation wissen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken