VG-Wort Pixel

Jessica Chastain Sie einzukleiden gleicht einer Matheformel

Jessica Chastain
© CoverMedia
Wenn es nach der Stylistin von Schauspielerin Jessica Chastain geht, ist das Einkleiden ihrer Klientin so kompliziert wie eine mathematische Formel.

Jessica Chastain ist offenbar ein harter Style-Fall.

Die rothaarige Schauspielerin ('Lawless') beeindruckt auf dem roten Teppich oft mit glamourösen Designer-Kreationen. Doch bis zum perfekten Auftritt im Rampenlicht muss ihre Stylistin Elizabeth Stewart oft einen langen und steinigen Weg zurücklegen. Da ihre amerikanische Kundin europäische Designer bevorzugt, muss Stewart beispielsweise oft in andere Länder reisen. "Ich werde definitiv für Anproben reisen müssen", verriet sie 'WWD'. "Die Stil-Frage ist wie eine Mathe-Formel." Bei den diesjährigen Golden Globes wird die von Stewart betreute Hollywood-Diva noch mehr im Rampenlicht stehen als sonst, denn wie gestern bekannt wurde, ist sie für ihre Rolle im Agententhriller 'Zero Dark Thirty' als beste Schauspielerin nominiert. Es wird schwierig sein, das Outfit vom letzten Jahr zu toppen, da trug Chastain nämlich ein wunderschönes silbernes und perlenbesticktes 'Givenchy'-Kleid.

Auch A-Liga-Stylistin Cristina Ehrlich, die Stars wie Amy Adams (38, 'The Master') und Tina Fey (42, Date Night - Gangster für eine Nacht') einkleidet, spürt schon den Druck der Globes und der bevorstehenden 'Screen Actors Guild Awards'. Immerhin bekommt Ehrlich wie andere Stylisten von prominenten Kunden mittlerweile die Möglichkeit, bereits einen Blick auf die neuesten Designer-Kreationen zu werfen, bevor diese den Laufsteg ereichen. "Ich habe in den letzten zwei Monaten ein gutes Gespür dafür bekommen, was ich meinen Kundinnen auf den Golden Globes und den SAG [Screen Actors Guild] Awards anziehen kann", verriet die Modeexpertin. "Ein Grund, warum ich von L.A. nach New York gezogen bin ist, dass ich Beziehungen zu den Designern dort aufbauen wollte, um das ganze Jahr über die Saat zu säen und ein Gespür dafür zu bekommen, wer mit wem arbeiten möchte. So können wir direkt von Beginn an einen reibungslosen und hochqualitativen Prozess mit dem Designer erfahren, der exklusiv ist. Ich habe mir in der letzten Woche einige Skizzen angesehen. Manche davon beziehen sich schon auf Pre-Herbst-Entwürfe, die später oft den Herbst-Kollektionen zugeordnet werden. Andere Skizzen stammen aus Kapselkollektionen, die für den roten Teppich repräsentativer sind als für eine Modenschau."

Mit solchen Tricks sollte die Stylistin von Jessica Chastain dafür sorgen können, dass ihre Kundin auch weiterhin die Liste der bestgekleideten Hollywoodstars anführt.

 

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken