Jessica Chastain & Octavia Spencer: Sie setzen sich für faire Bezahlung ein

Die US-Stars Jessica Chastain und Octavia Spencer machen gemeinsame Sache: Sie kämpfen gegen ungleiche Bezahlung zwischen Schwarz und Weiß.

Immer wieder spricht sich Hollywood-Star Jessica Chastain (40, "Die Erfindung der Wahrheit") in Interviews für mehr Gleichberechtigung in Hollywood aus. Doch sie redet nicht nur, sie handelt auch! Das bestätigte nun ihre Schauspielkollegin Octavia Spencer (47, "Hidden Figures") am Rande des "Women Breaking Barriers Panels" beim "2018 Sundance Film Festival". Wie Entertainment Tonight berichtet, arbeiten die beiden aktuell an einer Komödie und kamen laut Spencer bei Vorab-Gesprächen zum Film auf das Thema Gehälter.

"Sie sagte so etwas wie: 'Es ist Zeit, dass Frauen dieselbe Bezahlung wie Männer bekommen' und ich stimmte ihr zu. Wir steigerten uns richtig rein", erinnerte sich Spencer. Dann habe die 47-Jährige die Konversation auf ein weiteres Problem gelenkt: Dass schwarze Frauen weniger Lohn bekommen als weiße. "Ich habe ihr meine Geschichte erzählt und Zahlen auf den Tisch gelegt und Jessica wurde ganz still. Sie wusste nicht, wie die Situation für schwarze Frauen ist."

Darauf habe Chastain sofort beschlossen, dass sie und ihre Hollywood-Kollegin für die bevorstehende Komödie dasselbe Gehalt bekommen sollten und dies auch eingefordert. Mit Erfolg: Nun bekommen die beiden Hollywood-Stars sogar das Fünffache von dem, was sie ursprünglich wollten.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche