Jessica Biel: "Ich war ein Langweiler"

Schauspielerin Jessica Biel erinnerte sich, wie schwer sie es als Jugendliche hatte, da sie nirgends hineinpasste.

Jessica Biel (30) hatte es als Teenager schwer, da sie sich nicht mit ihren Altersgenossen verstand.

Der Filmstar ('Valentinstag') kämpfte mit dem Erwachsenwerden: "Als Jugendliche passte ich irgendwie nie richtig in die Schule. Ich war nie das coole Mädchen. Ich bin in bestimmten Situationen immer noch unsicher und ich glaube, das liegt in meiner Natur", beschrieb sie gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun'. "Vieles lag an meiner eigenen Unsicherheit und zum Teil an der Eifersucht von einigen der anderen Mädchen an der Schule. Es war manchmal schwer für mich. Ich war ein Langweiler und dann wurde ich wegen allem ziemlich eingebildet. Ich sagte mir, dass ich den Leuten schon zeigen würde, was ich erreichen kann."

Lena Meyer-Landrut

Mensch, Lena - so albern kennen wir dich gar nicht

Lena Meyer-Landrut: Albern und ausgelassen auf Instagram
Lena Meyer-Landrut: Für November plant sie eine Tour durch Deutschland
©Gala

Da verbrachte die ehemalige Seriendarstellerin ihre Zeit lieber allein: "Ich schreibe gerne, wenn ich die Zeit dafür finde, mich da hineinzufinden. Ich lese liebend gern Gedichte und ich schreibe selber welche, seit ich in der Schule war. Es ist sehr beruhigend und spirituell, wenn man es schafft, sich für die Gedichte auf seine Emotionen und Geisteszuständen einzulassen", findet die Verlobte von Justin Timberlake (31, 'Social Network').

In nächster Zeit wird sich Jessica Biel aber in erster Linie auf ihren Job konzentrieren: Ihr neuer Film 'Total Recall' mit Colin Farrell (36, 'Kill the boss') und Kate Beckinsale (39, 'Contraband') kommt am 3. August in die deutschen Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche