Jerry Seinfeld: Er ist der bestbezahlte Comedian der Welt

Jerry Seinfeld bleibt ungeschlagen. Das "Forbes"-Magazin hat den Komiker erneut an die Spitze der bestbezahlten Comedians gesetzt.

Jerry Seinfeld führt die "Forbes"-Liste der bestbezahlten Comedians an

Jerry Seinfeld (64) hat es wieder an die Spitze geschafft. Das "Forbes"-Magazin hat den "Seinfeld"-Schöpfer erneut auf den ersten Platz der Liste der bestbezahlten Comedians der Welt gesetzt. Insgesamt soll er in zwölf Monaten 57,5 Millionen Dollar verdient haben. Dafür sollen vor allem der Netflix-Deal aus dem Jahr 2017 und die verkauften Streamingrechte an allen neun Staffeln der Serie "Seinfeld" verantwortlich sein. Außerdem habe er über 30 Millionen Dollar durch seine Tätigkeit als Stand-up-Comedian verdient. Wer ist ihm auf den Fersen?

Trotz Oscar-Rücktritt: Kevin Hart auf Platz zwei

Tom Kaulitz

Er bringt Heidis Tochter Leni das Autofahren bei

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Was ein Vorzeige-Ehemann: Tom Kaulitz zeigt Heidis Tochter Leni, wie das Autofahren funktioniert.
©Gala

Laut dem Bericht führte Seinfeld seit 2006 die Liste der am meisten verdienenden Komiker an. Mit einer Ausnahme: Denn 2016 wurde er für ein Jahr von Kevin Hart (39) entthront. Dieser steht auf der aktuellen Liste mit 57 Millionen Dollar auf dem zweiten Platz. Wieder verschwunden von der Liste ist Amy Schumer (37, "I Feel Pretty"), die es 2017 als erste Frau ins Ranking geschafft hatte.

Insgesamt sollen die Top Ten der bestbezahlten Comedians weltweit in dem Zeitraum vom 1. Juni 2017 bis zum 1. Juni 2018 einen Betrag von 292 Millionen Dollar eingenommen haben. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Summe um 82,5 Millionen Dollar zurückgegangen.

Nach Seinfeld und Hart vervollständigen diese Namen die Top Ten: Dave Chappelle (35 Millionen Dollar), Chris Rock (30 Millionen Dollar), Ricky Gervais (25 Millionen Dollar), Gabriel Iglesias (20,5 Millionen Dollar), Terry Fator (18 Millionen Dollar), Jim Gaffigan (17,5 Millionen Dollar), Jeff Dunham (16,5 Millionen Dollar) und Sebastian Maniscalco (15 Millionen Dollar).

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche