Jeremy Renner: Ohne Actionfilme kein Fitness-Freak

Schauspieler Jeremy Renner ist froh, nicht mehr um vier Uhr morgens Sport machen zu müssen.

Jeremy Renner (41) verzichtet nun auf das frühmorgendliche Fitness-Programm.

Der Schauspieler ('Tödliches Kommando - The Hurt Locker') musste für die Actionfilme 'Marvels The Avengers', 'Mission Impossible: Phantom Protokoll' und 'Das Bourne Vermächtnis' ununterbrochen trainieren, was nicht immer einfach war. Allerdings sorgten die Übungen dafür, dass er die Stunts besser überstand.

Gerda Lewis + Keno Rüst

Das hält Ex-"Bachelor" Andrej Mangold von ihrer Liebe

Gerda Lewis, Keno Rüst und Andrej Mangold
Bachelorette Gerda Lewis und ihr Auserwählter Keno Rüst zelebrieren auf Instagram ihr frisch gefundenes Liebesglück. Auch die magischen drei Worte sind schon gefallen. Ex-"Bachelor" Andrej Mangold sieht die Liebe von Gerda und Keno eher skeptisch, wie er im GALA-Interview verrät.
©Gala

Doch nun lässt der Star es ein wenig ruhiger angehen: "Ob ich nicht mehr fit bin? Nein, ich habe gar nicht die Zeit dazu", lachte Jeremy Renner gegenüber 'Access Hollywood'. "Ich mache das Nötigste, damit ich nicht verletzt werde. Ich war seit dreieinhalb Monaten nicht mehr im Fitness-Studio und bin sehr froh darüber. Aber es ist schon in Ordnung - wenn man um vier Uhr morgens aufsteht und dann acht Stunden trainiert, kämpft, dehnt und all diese Sachen macht, ist das Teil des Jobs, denn es hilft dir. Aber ich mache das nicht, wenn ich nicht arbeite."

Der Darsteller plauderte auch über die Geschichte, die bei seinem Auftritt bei der 'Jimmy Kimmel Live!'-Show viel Aufsehen erregt hatte - der Amerikaner hatte versehentlich das Potenzmittel Viagra statt einer Schlaftablette genommen, als er von Los Angeles nach London flog. So richtig wollte der Hollywoodstar allerdings nicht mehr ins Detail gehen. "Ich habe nicht gelogen, was wollt ihr denn noch darüber wissen? Ich habe eine Geschichte erzählt und das war's. Die Leute können darauf reagieren, wie immer sie wollen. Wenn sie sich auf meine Kosten lustig machen, ist das doch toll", sah Jeremy Renner die ganze Angelegenheit sehr gelassen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche