VG-Wort Pixel

Jeremy Jackson "Baywatch"-Star sticht Frau nieder

Einst ein großer Frauenschwarm macht Jeremy Jackson heute nur noch Negativ-Schlagzeilen. Jetzt soll der Ex-Baywatch-Star eine Frau niedergestochen haben

Gefährliche Messerattacken

Als Hobie Buchanonnon in "Baywatch" - die Rettungsschwimmer von Malibu" verzauberte Jeremy Jackson in den 90ern vor allem die weiblichen Zuschauer im Teenie-Alter. Heute kann man vor dem 34-Jährigen nur noch Angst haben. Nachdem der Schauspieler bereits im April einen Mann am Bauch und an den Armen mit einem Messer verletzt haben soll, hat er nach diversen Medienberichten kürzlich auf eine Frau eingestochen und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Laut "TMZ" soll der Kollege von David Hasselhoff die Frau angegriffen haben, als er versuchte ein Auto zu stehlen. Das Opfer hatte ihn offenbar bei dem Diebstahl überrascht und trug Verletzungen an Armen, Beinen und Rücken davon. Jeremy war nach dem Angriff geflüchtet, die Polizei stellte ihn jedoch wenig später in seinem Hotelzimmer.

Muss Jeremy Jackson ins Gefängnis?

Nun ist der Schauspieler, der auch als Sänger Erfolge feierte, vor einem Gericht wegen "krimineller Bedrohung" und "Angriffs mit tödlicher Waffe" angeklagt. Bei einem Schuldspruch drohen Jeremy sieben Jahre Gefängnis. Nach seiner letzten Messer-Attacke im April hatte er Glück: Das Gericht sprach ihn frei, da er angeblich aus Notwehr gehandelt hatte.

"Baywatch"-Star hat kriminelle Vergangenheit

Jeremy Jackson machte bereits als Teenager mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Mit zarten 17 und 18 Jahren wurde er wegen Drogenbesitzes verhaftet. 2011 nahm er an der US-Reality-Show "Celebrity Rehab with Dr. Drew" teil, in der bekannte Persönlichkeiten während ihres Drogenentzuges gefilmt werden. Damals ließ sich der ehemalige Rettungsschwimmer-Sohn wegen Steroidenmissbrauchs kurieren. Er hatte die Substanzen jahrelang in hohen Dosen zu sich genommen, um seinen Muskelaufbau zu beschleunigen.

rbr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken