Jens Büchner: Er will jetzt Comedian werden

"Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner ist immer für eine Überraschung gut. Sein neuster Coup: Malle-Jens will jetzt Stand-up-Comedian werden

Daniela Karabas, Jens Büchner

Kult-Auswanderer Jens Büchner, 46, will sich beruflich (mal wieder) umorientieren: Jens war schon Finanzwirt in Deutschland, Boutique-Betreiber auf Mallorca, Party-Sänger am Ballermann, wollte Rundfahrten und Ferienzimmer anbieten. Der große Erfolg blieb bislang aus. Seine neuste Idee: Er will sein Glück als Stand-up-Comedian versuchen.

Jens Büchner will nicht mehr singen

Wie er auf die Idee kam? "ICH BIN Comedy“, erklärte Malle-Jens bei "Goodbye Deutschland". "Ich hatte schon so viele Auftritte und merke aber, dass die Tendenz mehr dazu geht, etwas weniger zu singen und mehr zu sagen, weil die Leute es sogar lustiger finden, wenn ich ein paar Sachen über mich erzähle."

Justin + Hailey Bieber

Paar veröffentlicht Instagram-Accounts für seine Haustiere

Große Liebe in Lila und Rot: Hailey Baldwin himmelt ihren Justin an, während die beiden in lässigen Sport-Outfits auf dem Weg ins Kino von den Paparazzi erwischt wurden.
Justin und Hailey Bieber setzen ihre Haustiere in Szene.
©Gala

Ein lukraties zweites Standbein, wenn es nach der Rechnung des Auswanderers geht. "100, 150 Plätze à 10 Euro Eintritt. Das sind 1500 Euro. Das hätte ich gern vier Mal im Monat."

Im Sommer will er sein Publikum auf Mallorca zum Lachen bringen, im Winter plant er sein Comdey-Programm nach Deutschland zu verlegen.

Comedy-Debüt geht schief

Doch ganz so ein Selbstläufer wie es sich der 46-Jährige vorgestellt hat, ist sein erster Auftritt dann doch nicht. Auf der Theke einer Bar gibt er sein Comedy-Debüt auf Mallorca - und das geht ganz schön schief. Die Gags zünden nicht, das Publikum lacht nicht. Viele hören dem TV-Star nicht einmal mehr zu.

Am Ende singt er doch

Malle-Jens zieht die Notbremse und macht das, wofür ihn seine Fans lieben: Er singt.

Mit bewährten Ballermann-Songs schafft er es das Publikum dann doch noch bei Laune zu halten. Sein nüchternes Fazit: "Es ist schwieriger, als ich gedacht habe."

Doch davon lässt sich Steh-auf-Männchen Jens nicht beirren: Er will jetzt an seinem Programm feilen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche