Jens Büchner: Ausraster auf Facebook!

Am Mittwochabend, den 20. Juli, hat man den "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner offenbar in seiner Privatsphäre gestört und ihn zur Weißglut gebracht. Auf Facebook rastete er aus

Durch die VOX-Doku-Soap "Goodbye-Deutschland" ist Jens Büchner bekannt geworden. Als Malle-Jens und Auswanderer-Chaot gerät er immer wieder in die Schlagzeilen der Presse. Für Chaos und Rückschläge ist er bekannt: Haftbefehl, fiese Lästereien, Beziehungen, die in die Brüche gingen und die ständige Sorge um das Wohl der neugeborenen Zwillinge. Und nun der nächste Ballast: jemand hat seine private Adresse rausgefunden und ihn in seiner Privatsphäre verletzt.

Jens Büchner will gut gelaunt schlafen gehen

Es schien ein guter Tag gewesen zu sein. Mit freudigen Smilys verfasste er am 20. Juli, um 23:15 Uhr einen Facebook-Post, in dem er seine Freude über einen neuen Sendeplatz und eine kommende Deutschland-Tour mit seinen Fans teilte. "Wir wünschen euch eine gute Nacht", waren Jens Büchners Worte, mit denen er sich zunächst von seinen Fans verabschiedete. Doch eine Stunde später folgte der zweite Post, der alles andere als fröhlich klang.

Kim Kardashian

Sie zeigt ihre außergewöhnliche Weihnachtsdekoration

Kim Kardashian
Kim Kardashian liebt es aufzufallen, das stellt sie mit ihrer etwas anderen Weihnachtsdeko mal wieder unter Beweis.
©Gala

Er rastet auf Facebook aus

"Es ist gerade 23.15 Uhr und obwohl wir alle erwachsene Menschen sind, schaffen es einige nicht, unsere Privatsphäre wenigstens in der Nacht zu wahren." Vor seinem Haus habe man lautstark seinen Namen gerufen, rumgebrüllt und gegen die Fenster geklopft. Was ihn aber viel mehr zur Weißglut trieb: "Hier leben Kinder, die fast vor Angst gestorben sind."

Auch seine Fans sind stinksauer

Nicht nur der sonst immer so fröhliche Malle-Jens war stinksauer und wütend, sondern auch seine Facebook-Fans ließen ordentlich Dampf ab. "Grenze überschritten. Das mögen echte Fans sein, aber rumgrölen vor einem eindeutig dunklen Fenster geht nicht", hieß es in einem Fan-Kommentar. In einem anderen stand geschrieben: "Ich hoffe, es ist alles wieder o.k. bei euch. Ich frage mich echt, was so Manche im Kopf haben."

Was mit den anonymen Randalierern im Laufe der Nacht passiert ist, weiß niemand. Fest aber steht, dass Malle-Jens am nächsten Tag wieder ganz der Alte war und seine Social-Media Kanäle mit Herzen, Lachsymilys und fröhlichen Worten bespielte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche