Sex-Flaute bei den Büchners: "Die Verhütung können wir uns sparen"

Jens Büchner und seine Daniela arbeiten momentan so viel, dass das Liebes-Leben auf der Strecke bleibt

Jens und Daniela Büchner

Das hätte man nicht gedacht: Jens Büchner ist zum waschechten Workaholic mutiert. Bekannt geworden ist der Auswanderer ja eher damit, nichts wirklich auf die Reihe zu bekommen. Doch damit ist jetzt Schluss, der "Goodbye Deutschland"-Star ist nicht nur fleißig auf den Bühnen von Mallorca unterwegs, er ist seit Kurzem auch noch Café-Betreiber. Zusammen mit Ehefrau Daniela hat er das Café "Faneteria" in Cala Millor eröffnet.

Jens Büchner ist Achtfach-Daddy

Und dann wären da ja auch noch Jens Büchners acht Kinder (fünf leibliche, drei brachte Daniela mit in die Ehe), um die er sich kümmern muss. Klar, dass das Liebesleben bei so viel anderen Aufgaben auch mal auf der Strecke bleibt, wie Jens jetzt gegenüber "kukksi" zugab.

Privatleben ist schwierig

"Privatleben ist etwas schwierig, weil wir derzeit nur arbeiten. Momentan haben wir sogar ein Familienbett und unsere Babys schlafen mit bei uns. So können wir uns die Verhütung sparen". Oh oh, das klingt aber nicht gerade nach Romantik. Die Zwillinge Jenna und Diego werden im Juni zwei Jahre alt und brauchen von allen Büchner-Kindern natürlich die meiste Zuwendung. Doch ob es wirklich angebracht ist, die Kinder noch immer im Eltern-Bett schlafen zu lassen? Intimität zwischen Jens und Daniela kommt somit jedenfalls nicht zustande.

Keinen freien Tag

Doch auch wenn die Kids in ihren eigenen Betten schlafe würden, gebe es trotzdem noch ein Problem: "Einen freien Tag haben wir nicht. Höchstens mal ein paar Stunden", sagt Daniela. Nun ja, ein paar Stunden würden ja schon für ein Schäferstündchen ausreichen ...

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche