Jenny Elvers: Gastrolle bei 'Alles was zählt'

Schauspielerin Jenny Elvers beeindruckte die Produzenten von "Alles was zählt" beim Casting

Jenny Elvers

Jenny Elvers, 42, landet eine Gastrolle bei der RTL-Daily "Alles was zählt". Seit gestern [8. Dezember] steht die Schauspielerin ("Frauenherzen") für ihre neue Rolle vor der Kamera: Als Sylvie Lukowski wird die hübsche Blondine in der erfolgreichen Sendung in Kürze im Fernsehen zu sehen sein. Die Gastrolle ist erst einmal bis März 2015 befristet.

Im Frühjahr dieses Jahres konnte Elvers die Produzenten der Serie beim Casting beeindrucken und landete somit ihre neue Rolle: "Jenny Elvers hat ein hervorragendes Casting abgeliefert und sich damit für die Rolle Sylvie Lukowski empfohlen", sagte Produzentin Annette Herre in einer Pressemitteilung des Senders.

Ihr Leben in Bildern

Der Aufstieg und Fall von Jenny Elvers

1992:  Jenny Elvers bei der "Miss Germany-Endauswahl".
1996 bis 2000   Jenny Elvers verliebt sich in Heiner Lauterbach. Die geben vier Jahre lang ein schillerndes Paar ab, feierten mit Promi-Freunden die Nächte durch.
September 2000:   Jenny Elvers (l.) und Maike Susan Tatzig moderierten gemeinsam die RTL II-Game-Show "Big Brother - Das Quiz", die nach der Containershow gesendet wurde. Elvers erwartet zu diesem Zeitpunkt bereits ein Baby von Alex Jolig, Teilnnehmer der ersten Staffel.
Oktober 2000:   Jenny Elvers hat eine Affäre mit Alex Jolig. Aus dieser entstammt ein gemeinsamer Sohn: Paul, der im Jahr 2001 geboren wurde.

14

Im Schnitt einen Tag pro Woche dreht die Moderatorin nun für "Alles was zählt" und reist dafür regelmäßig nach Köln. Als Sylvie Bukowski spielt sie die Stiefmutter von Iva Bukowski alias Christina Klein, 24, und wird ab dem 23. Februar dann im TV für alle Fans zu sehen sein.

Nicht nur beruflich scheint es gerade bestens für Elvers zu laufen, auch privat kann sie nicht klagen. Im September zog sie mit ihrem Partner Steffen und ihrem Sohn Paul, 13, ins spanische Marbella und dort begeht die Familie auch Weihnachten. Bei Sonne, Strand und Meer fürchtete die Schauspielerin allerdings erst, dass dort weniger Weihnachtsstimmung aufkommen könnte: "Hallo meine Lieben, ich hoffe ihr hattet alle einen wunderschönen 1. Advent! Nach einer wirklich guten und produktiven Woche war ich mir nicht sicher, ob bei Sonne und Palmen wirklich Adventsgefühle aufkommen, aber der Weihnachtsbasar in der Schule und der süße Adventskranz von meinen Männern haben es mir leicht gemacht", ließ sie ihre Fans erleichtert auf Facebook wissen.

Und schließlich liebt Jenny Elvers Weihnachten so sehr, dass es keine Rolle spielt, wo sie sich befindet: "Da ist es auch egal ob Tanne oder Palme, Sonne oder Schnee, Eis oder Heiß - Weihnachten bleibt Weihnachten."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche